06.05.14 12:55 Uhr
 401
 

Datenschutzbehörde will gegen zehntausende Überwachungskameras im Wald vorgehen

Auch im Wald ist man nicht mehr unbeobachtet, denn in Deutschland gibt es über zehntausend Überwachungskameras, die zur Beobachtung von Wildtieren installiert wurden.

Die Datenschutzbehörde möchte nun gegen diese oft illegalen Installationen vorgehen.

Eine unangemeldete Anbringung einer solchen Kamera soll nun mit einem Bußgeld von 5.000 Euro bestraft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kamera, Überwachung, Wald, Bußgeld
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 19:00 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden halt an den Wegen bei Wälder in Privatbesitz Schilder angebracht: PRIVATGRUNDSTÜCK!
Unbefugte Benutzung verboten.
KEINE HAFTUNG!
ACHTUNG: VIDEOÜBERWACHTER BEREICH

Oder darf ein Grundstücksbesitzer/-eigentümer, solange niemand damit gesundheitlich beeinträchtigt wird, nicht für die Sicherheit seines Besitzes/Eigentums sorgen?
Was anderes sind Wälder die in öffentlich-rechlicher Hand sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?