06.05.14 12:07 Uhr
 543
 

Düsseldorf: Klage wegen Fingerbruch durch "bissigen" Geldautomaten gescheitert

Das Düsseldorfer Landgericht hat die Klage eines Eisdielen-Besitzers abgewiesen, der sich beim Geldabheben einen Finger gebrochen hatte.

Geklagt hatte der Mann gegen die Targobank, die ihre Geldautomaten nicht richtige gewartet hätte, so dass der "Biss" in den Finger des Bankkunden erfolgte.

Der 62-Jährige wollte 5.000 Euro Schadensersatz, was die Richter ablehnten: Die Bank sei ihren Wartungspflichten stets nachgekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Düsseldorf, Klage, Finger, Bruch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 12:13 Uhr von Launcher3
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Selten so einen Quatsch gehört ! Wie soll man mit der "ganzen Hand " in diesen schmalen Schlitz greifen können.
Mich hätte mal interessiert, wie in " dem anderen Fall" verfahren wurde. Nachahmer ?
Kommentar ansehen
06.05.2014 13:30 Uhr von Rekommandeur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Amiland wäre er damit sogar durchgekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?