06.05.14 11:27 Uhr
 3.217
 

Tastatur-App Swype fragt 4.000 mal am Tag die Position ab

Ein Nutzer hat im offiziellen Swype-Forum darauf aufmerksam gemacht, dass Swype auf seinem Samsung Galaxy S3 in 4 Tagen 14.989 Mal seine Position abgefragt habe. Aufgefallen sind die Zugriffe nur, da er ein anderes Betriebssystem installiert hat und der integrierte Privacy-Guard es protokolliert hat.

Swype ist eine Android-App mit der Texte auf dem Smartphone oder Tablet schneller eingegeben werden können. Der Nutzer muss dazu nicht mehr die Buchstaben einzeln anklicken, sondern gibt die Wörter durch Wischen ein. Ein Forum Moderator wies darauf hin, dass es sich um einen Bug handeln müsse.

Warum die App überhaupt die Position abfragt wurde jedoch nicht beantwortet. Weitere Nutzer machten ebenfalls den Gegentest und hatten ähnliche Resultate. Nach zwei Tagen wurde bei einem Nutzer die Position 7.343 Mal abgefragt. Ältere Foreneinträge stellen ebenfalls die Berechtigung in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tag, App, Tastatur, Position
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 11:33 Uhr von EraZor2k4
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sowieso immer sehr merkwürdig,was die apps so für Berechtigungen haben wollen. Stichwort: Taschenlampe-App mit GPS Zugriff usw. Aber Gott sei dank muss man sich den scheiss ja nicht installieren. Wenn doch -> bitte nachher nicht jammern und heulen.

[ nachträglich editiert von EraZor2k4 ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:56 Uhr von chicksterminator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
SwiftKey is besser :-D

Und wem die rechte nich gefallen kann die ja unterbinden mit apps wie "permission denied"
Kommentar ansehen
06.05.2014 13:08 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newsleser: Nö, muss nicht.
Abfragen kann die App, so viel sie will. Und wenns 84600x am Tag ist. Nur wenn GPS/Ortungsfunktionen aus sind, gibts keine sinnvollen Daten sondern nur 0/0 zurück (und damit ist man im Golf von Guinea.)
Kommentar ansehen
06.05.2014 23:49 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Xprivacy und gut ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?