06.05.14 10:28 Uhr
 3.411
 

Dortmund: Mann saß unschuldig im Gefängnis - Exfreundin erhält 40 Monate Haft

Im Jahre 2002 hatte eine Frau ihren Freund der Vergewaltigung beschuldigt. Dieser musste daraufhin für sechs Jahre und acht Monate in Haft (ShortNews berichtete).

Nach seiner Freilassung stellte sich heraus, dass die Frau die Unwahrheit gesagt hatte. Sie wollte ihn nur loswerden.

Nun wurde die 41-jährige Frau vom Dortmunder Landgericht zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Der Kommentar des zu Unrecht verurteilten Mannes zur Strafe lautete:"Zu gering."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Gefängnis, Ex, Dortmund, Freundin
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 10:38 Uhr von alex070
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, tücken des Rechtssystems. Vergewaltigung wird natürlich höher bestraft als Falschaussage und die Justiz hat alles richtig gemacht.

Trotzdem keine Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
06.05.2014 10:44 Uhr von Johnny Cache
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@ alex070
Letztendlich war es ja keine Falschaussage, sondern vielmehr Anstiftung zur Freiheitsberaubung, welche sie ja auch über die gesamte Zeit seines Gefängnisaufenthalts ausgeübt hat.
Aber Justiz hat nun mal nichts mit Gerechtigkeit zu tun...
Kommentar ansehen
06.05.2014 10:49 Uhr von alex070
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache

"Letztendlich war es ja keine Falschaussage, sondern vielmehr Anstiftung zur Freiheitsberaubung, welche sie ja auch über die gesamte Zeit seines Gefängnisaufenthalts ausgeübt hat."

Doch, rechtlich führte ihre Anzeige und Falschaussage über die Tat zur Verurteilung des Mannes. Sie hat niemanden zur "Freiheitsberaubung angestiftet", sondern eine falsche Aussage gemacht. Das Gericht hat entsprechend der Aussage ein Urteil mit Freiheitsbeschränkung (= Haft)
gesprochen.

Danach musste sie nichts mehr "ausüben", sondern konnte sich bequem zurücklehnen.
Kommentar ansehen
06.05.2014 10:59 Uhr von Kingstonx
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Und was hat Hoeneß bekommen?! Scheiß Rechtsprechung ganz ehrlich.
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:15 Uhr von Bravehart10191
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, wenn sie ihn durch ihre Aussage schon über 6 Jahre ins Gefängis schickt, sollte ihr Urlteil für die Freiheitsberaubung alleine schon mindestens seine Strafe umfassen.
Draüber hinaus sollten die Monate addiert werden, welche für die schwere Falschaussage angesetzt werden, das wäre Gerecht.
Ebenso sollte sie die Haftentschädigungen, welche der Staat an ihm auszahlt, an den Staat zurück zahlen, plus ein entsprechendes Schmerzensgeld an den Geschädigten.

So würde sich das demnächst jemand vielleicht vorher überlegen eine solch verherende Falschaussage zu tätigen, bei solche geringen Urteilen aber gehen wohl einiege das Risiko ein...
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:17 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen können furchtbare Vipern sein...
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:17 Uhr von brycer
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Kingstonx:
Dass Hoeneß für Leute wie dich eine Art Ersatzjesus ist, das ist schon schlimm genug.
Dass ihr aber bei jeder Gelegenheit herum heulen müsst, weil ihr seine rechtskräftige Strafe zu hoch findet, das ist langsam wie im Kindergarten.
Ja! Euer Messias sitzt im Knast. Er hat nun mal X-mal so viel Steuern hinterzogen wie andere Prominente (Frauenrechtlerin...) denen ihr am liebsten den Tod gewünscht hättet.
Aber eure Heiligkeit darf das ja - am besten noch ungestraft - weil er ja angeblich so viel Gutes getan hat.

Jetzt nimm deinen Teddy, setz dich ins Eck und schmoll.
;-P


Zur News:
Ich finde auch dass diese ´sauber Dame´ (Nein, das Wort mit dem Zischlaut und dem nachfolgenden Leuchtkörper will ich jetzt nicht sagen ;-P) zumindest so viel an Freiheitsstrafe aufgebrummt bekommen sollte, wie der Mann im Gefängnis verbracht hat.
So ganz nebenbei für jeden Tag noch 50€ Schadensersatz, dann würde sie wohl ihr Leben lang nicht mehr glücklich werden. Soll sie auch nicht. Denn sie hat aus niedrigen Beweggründen gehandelt und dafür soll sie Buße tun. ;-)
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:19 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt er wenigstens eine richtig hohe Haftentschädigung, der Betrag sollte deutlicher höher sein, als das, was er normalerweise in der Zeit hätte erarbeiten können.

Der war volle 6 Jahre und 8 Monate in Haft für etwas, das er nicht begangen hat - da wird man in der Haft doch wahnsinnig!? Auf der anderen Seite hat man ja auch viel Zeit, sich zu beruhigen...

Weshalb hat sie es überhaupt noch zugegeben? Wahrscheinlich will sie jetzt lieber selbst in Haft, aus Angst vor möglicher Rache von ihm wenn er jetzt wieder frei ist. Sie hätte ihn doch schon viel früher aus dem Knast holen können...

[ nachträglich editiert von w0rkaholic ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:20 Uhr von dajus
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Gerecht wäre, wenn die Frau auf den Tag genauso lange sitzen müßte!
Kommentar ansehen
06.05.2014 11:36 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kingstonx - und was hat jetzt Hoeneß hiermit zu tun? Anderer Mensch - andere Tat - anderer Fall.

Ansonsten sollte sich jeder mit §239 beschäftigen bevor er unsinnige Wünsche äußert.
Kommentar ansehen
06.05.2014 16:54 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn diese ii doog khii jai (thailändisch) nur so lange einsitzen muss, wie er unschuldig verbüßt hat, hat sie noch keine Strafe erhalten. Mehr als gerecht wäre, was allerdings das Gesetz nicht erlaubt, oder vorsieht, dass sie dann als Strafe insgesamt die doppelte Zeit absitzen müsste. Und diese Tatsache, würde, so denke ich, Frauen von ihren Anschuldigungen gegenüber unschuldigen Männern abschrecken.
Kommentar ansehen
06.05.2014 18:35 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@zuckerstange - bei einer News wo es um Freiheitsberaubung gehen soll (was ja ein Straftatbestand ist) und somit dem StGB unterliegt mit dem § aus dem Bausgesetzbuch zu kommen ist doch wohl mehr als - sagen wir mal - seltsam - findest Du nicht auch?

Aber es freut mich das Du einen gefunden hast. Also googlen kannst und dejure kennst auch.
Kommentar ansehen
06.05.2014 22:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ benni-88
"wozu sich noch an gesetze halten wenn man eh nicht bestraft wird"
Man kann von der Höhe der Strafe halten, was man will. Ich würde jedoch behaupten: das entscheidende ist doch, dass sie überhaupt ins Gefängnis muss:
- Job ist weg.
- neuer Job danach dürfte schwierig werden
- soziale Bindungen weg
Dieser Effekt ist der gleiche, egal ob sie da nun 3, 5, 7 oder 10 Jahre sitzt.

@ zuckerstange
Eigentlich sollte man nur einmal raten müssen, welches Gesetzbuch da gemeint sein könnte. Bei mir hat´s jedenfalls im ersten Anlauf geklappt.
Kommentar ansehen
07.05.2014 06:27 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte ja immer, dass ein Gericht gewissenhaft arbeitet. Wie kann es also sein, dass eine erfundene Vergewaltigung dazu führen kann, dass man verurteilt wird? Entweder hat diese Schlampe keine Mühen gescheut es so echt wie möglich darzustellen oder die Justiz hat schlicht und ergreifend ihren Job nicht gemacht.
Kommentar ansehen
07.05.2014 08:41 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Anonimaj - meine Güte musst Du einen Hass auf Frauen haben? Nur auf Frauen? Bei Deinem ewigen "Hat einer Namen, Adresse und Foto" kann man glatt auf den gedanken kommen das Du Hass auf alles und jeden hast und dieser Hass Dein ganzen tägliches Tun prägt?

Müsstest Du uns nicht leid tun?
Kommentar ansehen
07.05.2014 11:06 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normale Vorgehensweise bei den Damen. Ohne Skrupel und ohne Ethik.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?