06.05.14 09:55 Uhr
 199
 

EU-Kommission: Euro-Zone angeblich vor Aufschwung - Fakten sagen was anderes

Laut der EU-Kommission wird sich die Wirtschaft innerhalb der Eurozone umfassend erholen. Es wird ein Wachstum erwartet. Allerdings zeigen Fakten die Realität: Die Staaten der Euro-Zone werden in den nächsten Jahren noch weiter massiv Probleme mit Schulden haben.

So sorgt unter anderem die demografische Entwicklung für implizite neben den expliziten Verpflichtungen der Länder. So bleibt die Verschuldung in Griechenland weiterhin problematisch. Die Arbeitslosenquote in Spanien liegt weiter bei 25 Prozent und eine neue Unterschicht ist entstanden.

"In nahezu allen EU-Staaten ist als Folge der demografischen Entwicklung in den kommenden Jahrzehnten von einer Zunahme der öffentlichen Ausgaben für Renten, Gesundheit und Pflege auszugehen", so eine aktuelle Studie zum Thema "Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, EU, Kommission, EU-Kommission, Zone, Aufschwung, Euro-Zone, Fakten
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 09:55 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, vor den Wahlen muss man den Wähler ja ein wenig einlullen. Alles ist gut, wir wollen euch nur Gutes. Lügen wie eben vor jeder Wahl.
Kommentar ansehen
07.05.2014 21:18 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vor den wahlen?
das eu-parlament ist ein scheinparlament.

wer da gewählt wird ist völlig unerheblich...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?