05.05.14 19:50 Uhr
 396
 

Anzeige gegen BVB-Star Kevin Großkreutz - Köln-Fan Döner ins Gesicht geworfen?

BVB-Star Kevin Großkreutz hat, das ist offiziell bestätigt, Ärger mit der Justiz. Demnach soll er einen Köln-Fan mit einem Döner beworfen und ihn im Gesicht getroffen haben.

Passiert sein soll das Ganze am späten Sonntagabend. Großkreutz war mit Mannschaftskollegen Julian Schieber in Köln unterwegs, als ein Anhänger der Kölner laut seinen Namen rief.

Daraufhin soll Großkreutz seinen Döner, den er in der Hand hatte, dem Rufenden ins Gesicht geschleudert haben. Der ging mit seinen Bekannten, die mit ihm unterwegs waren, zur Polizei und zeigte den BVB-Star wegen Körperverletzung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Borussia Dortmund, Fan, Gesicht, Anzeige, Körperverletzung, Döner, Kevin Großkreutz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2014 20:20 Uhr von opa2012
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Kölner hatte Hunger und weil er einige Kölsch getrunken hatte, konnte er den Döner nicht mehr fangen.
Nun ist er sauer und hat die Dortmunder angezeigt.
Sie können Tore schiessen, sind aber zu blöd einen Döner zielsicher zu platzieren!!!
Die Kölner haben jetzt schon Angst vor Dortmund.

Ach ja: siehe Quellenangabe!!!

[ nachträglich editiert von opa2012 ]
Kommentar ansehen
05.05.2014 20:36 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB

Genau! Deswegen sollten Boanteng und Ribery, wegen ihrer körperlichen Angriffe in aller Öffentlichkeit, vor wahrscheinlich deutlich mehr Zuschauern, als der hier geschilderte Vorfall, hohe Strafen bekommen. Auch vom Verein, versteht sich! Als Spieler, und auch als Nationalspieler, sollte man sich so nicht in der Öffentlichkeit benehmen!

Ansonsten wäre ich mit den Fackeln und Heugabeln noch etwas vorsichtig. Es wäre nicht der erste Fall, bei dem sich im Nachhinein heraus stellt, dass es dann doch ganz anders war. Zeugen sprechen ja jetzt schon davon, dass der Döner eher auf dem Boden, als im Gesicht gelandet sei. Aber klar, wenn die Bild es schreibt, wird das bestimmt so stimmen. Qualitätsjournalismus!

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 00:58 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...und der Ribery natürlich. Der repräsentiert nichts, hat vor aller Leute Augen (...minus 2...) dieselbe Show abgezogen, sie gestanden, lächerlich erklärt... und die Folge... nichts?

...naja. Wer sich straffrei gewisse Dienste liefern lassen kann mit gewissen Qualitäten... der darf auch ohrfeigen. Weil das ist ja Champions League.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?