05.05.14 15:07 Uhr
 962
 

Krim-Berichterstattung: Wladimir Putin überreicht Journalisten Propaganda-Orden

Der russische Präsident Wladimir Putin hat hunderte Journalisten für ihre objektive und professionelle Berichterstattung zur Krim-Annektion gelobt.

Die Reporter bekamen von Putin dafür den "Vaterlands"-Orden überreicht.

Kreml-kritische Medien wie zum Beispiel der Internet-Fernsehsender "Doschd" oder der Radiosender "Echo Moskw" wurden nicht erwähnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wladimir Putin, Journalist, Berichterstattung, Krim, Orden
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2014 16:00 Uhr von Hallominator
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Es lohnt sich also, Putin in den Arsch zu kriechen und ihn sowie seine Politik gut dazustellen. Guck an...
Nur schade, dass er diesen Schritt für nötig erachtet. Langsam denke ich, dass sein Volk schon total verblendet ist, wenn denen das nich höchst verdächtig vorkommt. Von den landesinternen Kritikern würde ich gerne mal etwas mehr hören. Ich würde wirklich gerne wissen, wie das in Russland zur Zeit so aussieht... Also die echte Meinung vom Volk.
Kommentar ansehen
05.05.2014 16:09 Uhr von creek1
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@ Hallominator

Wenn du deine Meinung über Russland aus westlichen Medien eingetrichtert bekommen hast, würde ich an deiner Stelle erst einmal Russisch lernen, damit du die echte Meinung des Volkes auch verstehst.
Der Westen versteht die russische Seele doch eh nicht, also einfach mal die Fresse halten wenn du keine Ahnung hast.
Kommentar ansehen
05.05.2014 16:27 Uhr von eviltuxX
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
jaja der böse ivan. viele vergessen iwie das wir sie angegriffen ahben und nicht andersrum.
naja hauptsache wieder 46 tote, die durch faschischte eu anhänger und hools umgebracht wurden. war bestimmt auch der putin dran schuld. allein die berichterstattung der medien in der ukraine spricht bände


spiegel

"Verstörend ist die Sprache, die Behörden und Medien angesichts der Katastrophe wählen. Während in Odessa Menschen verbrannten, meldeten ukrainische Medien geradezu triumphierend, "Patrioten" hätten die "Separatisten zurückgeschlagen". Man sei dabei, sie erfolgreich "auszuräuchern".

ja die haben sogar die leute die sich aus dem feuer durch fenstersprünge retten wollen noch mit latten verprügelt als sie unten aufgekommen sind. da kreig ich nur nochs kotzen. das ist echt hardcore. kurz vor progromnacht.

videos von odessa gibts massig bei liveleak.

[ nachträglich editiert von eviltuxX ]
Kommentar ansehen
05.05.2014 16:28 Uhr von all_in
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@creek1

Alexander Polezhaev hat schon 1827 in seinem Gedicht "Vier Nationen" die russische Seele recht genau beschrieben:

"V Rossii chtut
Carja i knut;
V nej car´ s knutom,
Kak pop s krestom:
On im zhivet,
I est i p´et
A rusaki,
Kak duraki,
Razinja rot,
Vo ves´ narod
Krichat: «Ura!
Nas bit´ pora!
My ljubim knut!»
Zato i b´jut
Ih kak oslov,
Bez dal´nih slov,
I noch´ i den´,
Da i ne len´:
Chem bol´she b´jut,
Tem bol´she zhnut,
Chto vily v bok,
To sena klok!
A bez poboj
Vsja Rus´ hot´ voj -
I upadet
I propadet!"

Traurigerweise trifft dieses Gedicht heute noch genau so zu wie vor knapp 200 Jahren.

[ nachträglich editiert von all_in ]
Kommentar ansehen
05.05.2014 16:34 Uhr von svizzy
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
schlimmer als unsere medien geht auf jeden fall nicht. siehe "osze-mitarbeiter". es ist eine ewigkeit bekannt, das es geheimdienstler sind aber die lüge wird trotzdem aufrecht erhalten.
Kommentar ansehen
05.05.2014 18:04 Uhr von r3vzone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@all_in

Wär ich als kleines Kind in einen Kessel voller Zauberrussisch gefallen, würde ich mit Sicherheit etwas aus diesen Zeilen kapieren.

Binsch leider nicht..
Kommentar ansehen
05.05.2014 18:32 Uhr von all_in
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@r3vzone

Der Beitrag war ja auch nicht an dich gerichtet.
Kommentar ansehen
05.05.2014 19:46 Uhr von creek1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@all_in

Trauriger weise handelt es sich bei deinen tollen Gedicht nicht um russisch, sondern um ein Mischmasch aus slowakisch, ukrainisch und umgewandelte Buchstaben.
Es sollte dir bekannt sein das die Russen Kyrillische Buchstaben benutzen.
Kommentar ansehen
05.05.2014 20:40 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ihr wüsstet was in den russischen staatsmedien schon u.a. so alles gezeigt und gesagt wurde. z.b. wurde dort auch die GEZ gebühr, die das volk hier in deutschland entrichten muss, als irrsinn bezeichnet. die russen wissen mehr über uns als wir über sie.
Kommentar ansehen
05.05.2014 21:08 Uhr von all_in
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@creek1

Und dir sollte bekannt sein, dass ShortNews keine kyrillischen Buchstaben darstellen kann. Deshalb eine Übersetzung aus dem kyrillischen Alphabet ins lateinische Alphabet.

"Trauriger weise handelt es sich bei deinen tollen Gedicht nicht um russisch, sondern um ein Mischmasch aus slowakisch, ukrainisch und umgewandelte Buchstaben."

Unsinn. Du kennst dich einfach nur schlecht in der russischen Literatur aus. Polezhaev war Russe und seine Gedichte schrieb er in der russischen Sprache.

Aber wenn du nicht in der Lage bist das Translit zu entziffern, hier bitte, dasselbe Gedicht nochmals in kyrillischer Schrift:

http://er3ed.qrz.ru/...
Kommentar ansehen
05.05.2014 21:09 Uhr von all_in
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@weimargg

Warum äußerst du dich zu etwas, von dem du augenscheinlich nicht mal den blassesten Schimmer hast?
Kommentar ansehen
05.05.2014 21:54 Uhr von r3vzone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@all_in

Weiß ich doch ;)

Ich versteh trotzdem kein Wort.
Kommentar ansehen
05.05.2014 22:15 Uhr von creek1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@all_in

Teil 1 handelt über einen stolzen englischen Lord.
Teil 2 über einen jungen schlauen Franzosen.
Teil 3 über den schlauen fleißigen Deutschen.
und Teil 4 den du hier in " Translit " verfasst hast handelt
vom dummen Russen der wie ein Esel mit der Peitsche angetrieben werden muss, weil er so stur ist.

[ nachträglich editiert von creek1 ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 00:23 Uhr von all_in
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"und Teil 4 den du hier in " Translit " verfasst hast handelt
vom dummen Russen der wie ein Esel mit der Peitsche angetrieben werden muss, weil er so stur ist."

Ne ne, nicht weil er stur ist, sondern weil er ohne Schläge wohl nichts auf die Reihe bekommt. Ein sturer Esel wird in Freiheit für sich selbst sorgen können. Polezhaev schreibt hingegen, dass Russland ohne die Peitsche den Bach runter gehen wird, dass das russische Volk, anstatt sein eigener Herr zu sein, sich freiwillig zu einem Nutztier degradieren lässt, auf Anweisungen und Schläge wartet.

Eine treffende Analyse meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
06.05.2014 00:34 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
svizzy

...eine Ewigkeit läuft die Mission schon, unter der diese und viele andere Soldaten schon ihren Dienst dort entrichteten. Jetzt erst haben Leute wie du davon erfahren.

...wenn, dann spricht das eine deutliche Sprache für die Ignoranz und Manipulierbarkeit, die euch anlastet.
Kommentar ansehen
06.05.2014 12:09 Uhr von mr. wolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub den Propaganda Orden worum es in dem Artikel NICHT !!! geht ... sollte man den deutschen Journalisten verleihen. Die haben wohl zum dritten Mal die Deutschen erfolgreich hinters Licht geführt, dass sie als Verursacher für den dritten Weltkriegen wieder in Frage kommen.
Kommentar ansehen
07.05.2014 17:14 Uhr von mr. wolf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich haben das unsere Medien verdient

http://youtu.be/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?