05.05.14 14:10 Uhr
 1.391
 

Zoos: Tiere werden angeblich mit Psychopharmaka gefüttert

Das Thema Medikation ist bei Zoodirektoren in Deutschland weitgehend ein No-Go-Thema.

Doch angeblich werden die Tiere in den Zoos mit Psychopharmaka gefüttert, um sie so ruhig zu stellen. Bei Affen wird zum Beispiel regelmäßig Valium verabreicht, wie Tierpfleger berichten.

"In den Futterküchen der einzelnen Reviere lagern teilweise riesige Mengen an Diazepam und anderen Tranquilizern, die von den Pflegern nach Gutdünken, ohne tierärztliche Einzelfallverordnung, verabfolgt werden", so der Autor Colin Goldner in seinem Buch "Lebenslänglich hinter Gittern".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vorwurf, Zoo, Tiere, Psychopharmaka, Fütterung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2014 15:03 Uhr von stoske
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ich zitiere mich mal selbst:
"Einfach verbieten und schliessen. Jeden Zoo, jeden Tierpark, jeden Zirkus. Einfach jede Form von Gefangenhalten und zur Schau stellen lebender, empfindsamer Wesen verbieten und unter Strafe stellen. Ohne Ausnahmen, ohne Tricks - aber rigoros, konsequent und endgültig.
So aufgeklärt, reif, erwachsen und verantwortungsbewusst(!) sollten die Menschen eigentlich schon längst sein."
Kommentar ansehen
15.05.2014 13:32 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht angeblich - tatsächlich! Ebenso im Zirkus oder in anderen "Tierparks".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?