05.05.14 13:43 Uhr
 577
 

Großbritannien: Zwei zehnjährige Schüler hätten fast ihre Lehrerin vergiftet

Am Dienstag wäre es in einer Schule in Leamington Spa (England) beinahe zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen.

Eine Lehrerin hatte der Klasse den Rücken zugewendet, als zwei zehnjährige Schüler ihr eine bleichmittelähnliche Flüssigkeit in ihre Kaffeekanne schütteten. Ein weiterer Schüler warnte die Lehrkraft noch rechtzeitig davor, davon zu trinken.

In Großbritannien liegt die Strafmündigkeit bereits bei zehn Jahren, daher hätte diese Aktion weitreichende Folgen für die beiden Schüler haben können. Die Schule und die Lehrerin wollten dies aber nicht, die beiden seien sich der möglichen Konsequenzen ihrer Tat nicht bewusst gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Schüler, Lehrer, Gift
Quelle: www.independent.ie

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die wahren Klimasünder
19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?