05.05.14 11:41 Uhr
 244
 

Bayern: Betrugsvorwürfe gegen Staatskanzlei-Chefin Christine Haderthauer

Gegen die bayerische Staatskanzlei-Chefin Christine Haderthauer sind Betrugsvorwürfe laut geworden und ihr drohen juristische Scherereien.

Dabei geht es um die Firma ihres Mannes, die 2008 aufgelöst wurde und über deren Verkauf der weitere Gesellschafter nicht informiert wurde. Den darauf folgenden Vergleich unterschrieb 2011 die CSU-Politikerin.

"Mein Mandant wurde über den Tisch gezogen", so der Anwalt des Gesellschafters, der nun klagt und sich auf neue Unterlagen bezieht, nach denen "die tatsächlichen Einnahmen der Firma circa 80 Prozent über den Angaben liegen, die meinem Mandanten als Grundlage für den Vergleich vorgelegt wurden."