05.05.14 11:35 Uhr
 325
 

Studie: Berichte über Selbstmorde können Nachahmungssuizide auslösen

Laut einer aktuellen Studie von US-Forschern sind Medienberichte über Selbstmorde gefährlich, denn sie können Nachahmungstaten bei Teenagern auslösen.

Dass es diesen Werther-Effekt gibt, ist schon lange klar, nun konnten die Forscher jedoch nachweisen, dass es einen konkreten Zusammenhang zwischen der Häufigkeit der Berichterstattung und den weiteren Suiziden gibt.

Für die Studie haben die Forscher die Sterberegister aus 48 US-Bundesstaaten ausgewertet.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Selbstmord, Medienbericht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2014 13:57 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Studie: Berichte über Selbstmorde können Nachahmungssuizide auslösen" (Überschrift)
Als der Zweite Weltkrieg zuende ging, begingen massenhaft Nazis Selbstmord.
Berichte über Selbstmorde galten als Wehrzersetzung.

Bei Teenagern wird das Gehirn umgebaut. Millionen Hirnzellen sterben, Millionen neue entstehen. Der Teenager befindet sich insgesamt in einem Ausnahmezustand. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn er sich leichter beeinflussen läßt als später im Leben: Schließlich gilt es, sich von den Eltern abzunabeln, die weniger schützend hinter ihnen stehen.

"Es sollte wirklich jeder selbst entscheiden, wann seine Batterien leer sind." (1973)
Der Meinung bin ich nicht. Du kannst auch systematisch in den Tod getrieben werden und dann heißt: "Der hat halt Selbstmord gemacht! Selbst schuld!" Das ist für die anderen dann sehr bequem.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?