05.05.14 10:37 Uhr
 976
 

Lamborghini Huracán: Alltagstauglichkeit vor Sportlichkeit

Bislang setzte Lamborghini vor allem auf den Faktor Sportlichkeit. Das Gallardo-Nachfolgemodell Huracán fokussiert jedoch mehr die Alltagstauglichkeit.

Im Test beeindruckte das futuristische und gut bedienbare Cockpit. Die Lenkradpaddel seien deutlich griffiger als beim Gallardo. Der Motor ist leistungsfähiger als jener vom Gallardo, das beim Aventador ebenfalls verbaute Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ist beim Huracán reaktionsschneller.

Optional kann man sich ein "MagnetRide"-Fahrwerk für 2.856 Euro einbauen lassen, womit sich der Härtegrad variieren lässt. Für 5.831 Euro Aufpreis gibt es noch einen Frontlift dazu. Der 610 PS starke Zehnzylinder mit über 325 km/h Spitzengeschwindigkeit kostet in der Basisversion 197.705 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Lamborghini, Alltag, Sportlichkeit, Lamborghini Huracán
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 09:52 Uhr von TieAss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alltagstauchlichkeit drückt sich für mich in einem größeren Kofferraum oder ähnlichem aus. Hier wird nur die bessere Bedienbarkeit und höhere Leistung beschrieben. Das ist für mich keine Alltagstauglichkeit, sondern einfach eine Verbesserung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?