04.05.14 18:22 Uhr
 14.892
 

"Burger King" Bochum-Wattenscheid: Mitarbeiter packt aus

Das Thema "Burger King" beschäftigt nach den Enthüllungen von Günter Wallraff weiter die Bürger. Nun packte ein Mitarbeiter einer Filiale in Bochum-Wattenscheid aus und schildert die Situation vor Ort.

Beispielsweise würden Tomaten oder Eisbergsalat viel zu lange geöffnet herum stehen. Bei Rohkost werde die vorgeschriebene Auftauzeit nicht eingehalten. Kunden bekämen dann eiskalte Speisen serviert.

"Wegschmeißen dürfen wir Mitarbeiter nicht viel. Sonst gibt es sofort Ärger mit dem Regionalleiter oder der Zentrale in Stade. Keiner traut sich, gegen die Arbeits- und Hygiene-Missstände anzugehen. Jeder fürchtet hier um seinen Job.", erklärte der Angestellte der Filiale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mitarbeiter, Bochum, Burger, Burger King, King, Wattenscheid
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 18:27 Uhr von Rammar
 
+67 | -1
 
ANZEIGEN
unangekündigdigte kontrollen im wochentakt könnten solche "missstände" auflösen...
soll der staat doch da druck machen, nicht nur beim kleinen mann...!
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:32 Uhr von Rechtschreiber
 
+14 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:00 Uhr von abymc1984
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:01 Uhr von DuncanGallagher
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Standard in GAstronomie und Hotellerie
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:15 Uhr von Gmull
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
abymc1984: Gut, ist ja auch ein Angebot :-)
Kauf dir die Dinger einzeln und du zahlst 3,50 bis 5€ pro Stück.
Nicht falsch verstehen, mir schmecken sie gut, obwohl ich weiß, dass sie nicht gesund sind und auch die Zutaten nicht das Beste sind was man finden kann, aber günstig finde ich das Zeug eigentlich (bis auf dein genanntes Angebot) nicht. Vergleich mal den Big King (3,69€ oder sowas in der Art) mit einem Döner (hier 3€ bis 3,50€): Der Döner ist gefühlt dreimal so viel wie ein Big King. Für die Anzahl an gelieferten Kalorien mag der BK-Preis ja angemessen sein, aber es füllt nicht wirklich :-)
Und wenn man überlegt: Auf die 7-8€, die ein Gutschein dort kostet (2 große Burger, Pommes, Cola) legt man noch ein paar wenige drauf und bekommt im Restaurant eine "normale" Mahlzeit.
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:18 Uhr von inhuman142
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist wieder Typisch RTL hier wird über Burger King hergezogen das sie Lebensmittel nicht schnell genug entsorgen und in alten Sendung wir über Lebensmittelverschwendung berichtet.

Hier wird Kulinarisches aus dem Mülleimer gezaubert und Unwissenden vorgesetzt.
Hauptsache Einschaltquoten.

Demnächst auf RTL Rach deckt auf - Kulinarisches aus dem Abfall bei Burger King.

http://rtl-now.rtl.de/...

Da finde Ich viel schlimmer das bei Mac Donalds Gentechnik eingezogen ist.
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:28 Uhr von cappie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Rammar ( erster Post )

Das Problem bei BK ist ja, wenn man den Medien glauben kann, dass die Mitarbeiter die Haltbarkeitsdaten der Waren manipulieren.
Und ob das die Kontrolleure immer sofort erkennen, kann ich mir nicht vorstellen....

Ich jedenfalls gehe schon lange nicht mehr in "Schnellrestaurants" essen.
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:46 Uhr von Ryan-clancy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wabbeliger salat ist ok, aber dann ganz kackfrech mcdonalds in den dreck ziehen und werben mit knackigen salat und behindertes rumgestöhne, das sezt dem ganzen scheißhausbakterienskandal die kröne auf! ich könnte kotzen!
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:09 Uhr von FrankL84
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie finde ich bei solchen Verhältnissen den Satz "Jeder fürchtet hier um seinen Job." ein wenig lächerlich, wenn die da unter solchen Bedingungen arbeiten müssen, sollten die doch eher froh sein wenn sie diesen Job los sind!?
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:34 Uhr von Hebalo10
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wie kann man um einen unterbezahlten miesen Job fürchten, dann lieber H4 und gesund bleiben, es gibt genügend andere Jobs, die Arbeitslosigkeit hält sich in Grenzen. Allerdings werden Fachleute gesucht, da können Schulabbrecher und Lehre-Abbrecher eben nur solch miese Jobs annehmen.
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:45 Uhr von Knutscher
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2014 21:01 Uhr von Tibbii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt sollte der Wallraff auch noch mal McDoof testen. Ich muss doch wissen, wo ich die besserer Qualität bekomme!
Kommentar ansehen
04.05.2014 21:07 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja is klar!
Angst um die Arbeitsstelle macht die Mitarbeiter zu Arschkriechern!
Der "Verdienst" und die Motivation geht in den Keller, und letztlich wird dadurch eine Arbeitswelt geschaffen, die von den Verantwortlichen natürlich vehement abgestritten und verleugnet wird!
So entsteht dann mit der Zeit ein Volk von Denunzianten und rückgratlosen Robotern, die nur noch verheitzt werden!
Das Arbeitsklima und alles andere leidet darunter und letztlich ist der Kunde auch der Angeschissene!

Das spiegelt unser Gesellschaftssystem wieder und zeigt, das hier nur Arschlöcher, Ignoranten und Denunzianten was werden oder schon sind!
Auf so ein System kann man doch wohl echt stolz sein, oder?
Und wie im Kleinen, so auch im Großen!!!
Mahlzeit!!!
Kommentar ansehen
04.05.2014 22:33 Uhr von asorax