04.05.14 16:19 Uhr
 370
 

Fußball: Borussia Dortmund liegt in der Gunst der Zuschauer weiter ganz klar vorne

In der Bundesliga und auch in der Champions League ist Borussia Dortmund weiterhin ganz klar der Zuschauermagnet.

Zu den 17 Heimspielen in der Fußball-Bundesliga kamen insgesamt rund 1,3 Millionen Besucher. Das waren im Durchschnitt etwa 80.300 Fans pro Heimspiel. 16 Mal kamen mehr als 80.000 Besucher in den Signal Iduna Park. Beim Spiel gegen Schalke war die Besuchermenge auf 77.600 begrenzt worden.

In der Champions League sah es ähnlich aus. Vier der fünf Partien auf eigenem Platz waren hier ausverkauft. Nur im Spiel gegen Olympique Marseille blieben 229 Plätze leer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, Fan, Zuschauer, Beliebtheit, Magnet, Gunst
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 17:42 Uhr von Surrender
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nun gut, der BVB hat aber auch das größte Stadion. Ich frage mich, was wäre, wenn der FCB und Schalke 80.000 Mann aufnehmen könnten.
Kommentar ansehen
04.05.2014 17:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Interessanter wäre ja der Zuschauerschnitt im Verhältnis zum jeweils erlaubten Maximum.

Dass der Signal-Iduna-Park das höchste Fassungsvermögen hat, ist klar.

Bei Bayern waren alle Heimspiele ausverkauft.


Interessant fand ich aber, dass Dortmund anscheinend mehr Erfolgsfans hat, wenn man sich die Zuschauerzahlen der letzten Jahre so anschaut.^^
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:40 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Nun ja, irgendwie logisch dass bei dieser Statistik natürlich der erfolgreiche Verein vorne liegt, der das größte Stadion für die Bundesliga hat.

Auch wenn die News durch geschicktes Formulieren versucht das ganze auch auf die Champions League abzubilden, schaut es dort aber etwas anders aus.

Um es in den Worten der Überschrift zu formulieren: Hier liegen die Bayern in der Gunst der Zuschauer ganz klar vorne und sind der Zuschauermagnet.
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:32 Uhr von keckboxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dass in München das Stadion immer ausverkauft ist und dennoch Plätze frei bleiben, dürfte dann allerdings auch erwähnt werden.

Kann mir einer von euch sagen, wieviele Gästefans bei den Bayern reinpassen? Die Hoffenheimer und Leverkusener machen die bestimmt nicht voll. Wäre also auch nicht ausverkauft.
Kommentar ansehen
04.05.2014 21:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Dass in München das Stadion immer ausverkauft ist und dennoch Plätze frei bleiben, dürfte dann allerdings auch erwähnt werden."

Das ist bei anderen Verein doch genauso der Fall.
Kannst die Dauerkartenbesitzer ja nun nicht mit Polizei zum Spiel bringen....und doppelt verkaufen geht auch nicht.

Bei internationalen Spielen darf die max. Kapazität sowieso nicht ausgereizt werden.

Anscheinend warst du ja bei jedem Heimspiel der Bayern, wenn du so genau darüber bescheid weißt.

"Kann mir einer von euch sagen, wieviele Gästefans bei den Bayern reinpassen?"

Das feste Gästekontingent beträgt in dieser Saison max. 6.700 Tickets, die direkt an die Gäste gehen.
Weitere 3.500 Tickets gehen in den Vorverkauf, 10.300 sind Tageskarten.
Verkauft man die Gästetickets nicht, kann man sie in an die Tageskasse geben.
Kommentar ansehen
04.05.2014 23:55 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@keckboxer
"Dass in München das Stadion immer ausverkauft ist und dennoch Plätze frei bleiben, dürfte dann allerdings auch erwähnt werden."

Das kannst du natürlich gerne erwähnen, allerdings geht es hier in der News um verkaufte Karten. Wie Jolly.Roger schon geschrieben hat, ist das Problem "verkauft ungleich besucht" ein generelles Problem das auch in jedem anderen Verein auftritt.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
05.05.2014 20:25 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das verstehe ich gerade bei den Bayern nicht. Wenn ich eine Dauerkarte habe, was ja nicht einfach ist, dann gehe ich doch zu jedem Heimspiel. Oder ich gebe sie zumindest nem Kumpel, Kollegen oder so.

Das nervt mich beim BVB extrem. Leute kaufen Karten, um diese dann bei ebay zu verscherbeln.

Ich glaube, der Uli und der Kalle beißen sich heute noch in den Hintern, dass sie die Arena nicht größer und vor allem ohne die 60er gebaut haben.

Ich schätze, 90.000 hätten die Bayern vielleicht nicht zu jedem Spiel voll bekommen, aber für 80% der Liga hätte es mindestens gereicht.
Kommentar ansehen
06.05.2014 10:00 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keckboxer
"Wenn ich eine Dauerkarte habe, was ja nicht einfach ist, dann gehe ich doch zu jedem Heimspiel. Oder ich gebe sie zumindest nem Kumpel, Kollegen oder so."

Absolut richtig. Das regt mich richtig auf.

"Ich glaube, der Uli und der Kalle beißen sich heute noch in den Hintern, dass sie die Arena nicht größer und vor allem ohne die 60er gebaut haben."

Im Nachhinein sicherlich. Ich denke damals sah die finanzielle Situation aber noch nicht ganz so rosig aus wie jetzt, d.h. ein Stadion in der Dimension hätte man wahrscheinlich nur mit sehr hohem Risiko selbst tragen können. Und was die Anzahl der Plätze anbelangt, die vielen Zuschauer kamen erst mit der neuen Allianz Arena. Das Olympiastadion davor war selten ausverkauft.
Kommentar ansehen
06.05.2014 18:01 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm

Also es gab mal ne Aussage vom Rummenigge, dass sie gerne größer gebaut haben, es aber wegen 1860 nicht gemacht haben, die wollten wohl nicht mitziehen...
Aber keine Ahnung was dran ist, an dieser Aussage, war auch mal hier bei SN...

zur News:
Jedes Jahr wieder und jedes Jahr ist es aufs Neue der gleiche Grund. Der BvB hat das größte Stadion. Wobei man, das sehe zumindest ich so, mal bedenken muss, wie viel Zuschauer weniger dort reinpassen, wenn die auch mal die Süd in der CL komplett mit Sitzplätzen umrüsten müssen. Dann sind das ganz schnell "nur" noch ca. 65.000 Plätze und dann ist die Allianzarena mit 67.000 schon größer :-)

So gesehen, eben alles relativ... kommt drauf an, was man bieten will...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?