04.05.14 16:08 Uhr
 630
 

Finanzminister Wolfgang Schäuble will Steuern in Deutschland doch senken

Nach "Spiegel"-Informationen hat Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor, den deutschen Steuerzahler doch zu entlasten und plant, noch in dieser Legislaturperiode die Steuern zu senken. Unterstützung erhält er von SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Dieser sagt: "In einer Zeit sehr hoher Steuereinnahmen muss zu den beiden Zielen Konsolidieren und Investieren ein drittes Ziel hinzutreten: die Steuerentlastung der mittleren Einkommen durch die Beseitigung der kalten Progression."

Denn diese Progression sei "sozial ungerecht". Deswegen soll im Jahr 2016 die Einkommenssteuer um zwei Prozent gesenkt werden, womit der Steuerzahler um ungefähr drei Milliarden Euro entlastet würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Steuer, Bürger, Wolfgang Schäuble, Finanzminister, Sigmar Gabriel, Steuersenkung, Entlastung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 16:13 Uhr von catdeelay
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ich weiß auch wann dies geschehen wird. ein paar Monate vor den nächsten Wahlen :)
Kommentar ansehen
04.05.2014 16:18 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@cat:
es sind ein paar monate vor den nächsten wahlen...genauer gesagt 20 tage
daher gibt es auch seit einem monat keine meldungen über euro, eu und krise...
Kommentar ansehen
04.05.2014 16:20 Uhr von Knutscher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Roller-Wolfi was von Steuerentlastung faselt, meint er eher Steuererhöhung durch die Hintertür.
Und wieso sollen jetzt auch noch die "mittleren Einkommen" entlastet werden ?!?!?!?

Großverdiener, Banken und Konzerne zahlen schon nix. Nun auch noch die mittleren Einkommen.

Also zahlen nun nur noch die kleinen Einkommen ?!?!?!

[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
04.05.2014 16:36 Uhr von catdeelay
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@zzaih
ich rede natürlich von relevanten Wahlen, wie der Bundestagswahl.
Die Europaparlamentswahlen sind ja mehr eine Farce, da das Parlament so gut wie keine legislative Befugnisse hat ...
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:04 Uhr von Biblio
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Steuern senken wird bald kaum mehr reichen, um sich die Arbeitskraft des Viehs zu sichern. Und "wollen" tun viele vieles ... ich "will" auch im folgenden Jahr weltweit die Schulden und Verbindlichkeiten aller auf 0 setzen ...
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:21 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Genau. Politiker und Steuersenkungen.

Auf der einen Seite erlassen sie dem Volk ein paar Steuern und auf der anderen Seite greifen sie ums doppelte zu.

Wahrscheinlich dann bald mit 21% Mehrwertsteuer.
Kommentar ansehen
04.05.2014 21:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gut, arbeit muss sich mehr lohnen.
Das ist die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
05.05.2014 12:31 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Deswegen soll im Jahr 2016 die Einkommenssteuer um zwei Prozent gesenkt werden, womit der Steuerzahler um ungefähr drei Milliarden Euro entlastet würde. *...und dann kommt 2015 irgendeine Milliardenhilfe für was weiß ich für ein Land und dann ist das Thema wieder vom Tisch.
Kommentar ansehen
05.05.2014 12:32 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch jetzt eh nur ein kurzes Ablenkungsmanöver für die Europawahl. Mal kurz vorher wieder Hoffnung geschürt, und danach heißt es dann wieder: "Geht nicht. Der Koalitionspartner macht Stress, die Weltwirtschaft kränkelt, blabla....

Ne GrKo muss richtig geil für die sein. Man kann sich gegenseitig absichern, man kann sich gegenseitig beschuldigen, aber am Ende zieht man im geheimen doch die Fäden die man ziehen will.

Auch wenn ich damit nerve: 300 Milliarden für Banken, dass wären 50 Jahre Steuerentlastung für die Bürger gewesen...gewesen...gewesen... ÄTSCH!

"NIMMST DU WOHL....!... " Huch, dachte grad, dass in meiner rechten Hosentasche jemand war, der kurz danach an die linke ging......

MIST...merk grad, dass ich ja in gar keiner Tasche mehr was hab....
Kommentar ansehen
05.05.2014 13:34 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das noch einmal mit den Straßen?
Kommentar ansehen
05.05.2014 21:50 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, eine Steuer wird mal lächerlich gesenkt dafür kommt die nächste Steuer (PKW-Maut, ohne jegliche Kfz-Steuerentlastung) oben drauf.

Man, ist das deutsche Volk dumm geworden, dass sie sich so etwas noch bieten lässt.
Kommentar ansehen
18.05.2014 22:05 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha... Mindestlohn ab 2017, Steuerentlastung ab 2016, KiTaplätze stehen bestimmt auch erst 2056 vollständig zur Verfügung. Wie lange sind die schon an der Macht, wie oft gab´s effektiv mal was zurück? Jetzt soll ich´s glauben? HAHA..

Hauptsache man rettet seinen Ar... bis zur nächsten Wahl....

160 Milliarden oder so was in der Größenordnung für die treu(e) aussterbende Wählerschaft, die sind da....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?