04.05.14 14:08 Uhr
 7.698
 

Umweltministerium kündigt McDonald´s wegen Gen-Futter

Der Burger-Brater McDonald´s hat jahrelang zwei Projekte des Umweltministeriums gesponsort, diese wurden aber jetzt von Seiten des Umweltministeriums gekündigt.

McDonald´s hatte 13 Jahre lang eine Selbstverpflichtung gehabt, wobei sie kein Futtermittel verwenden, das gentechnisch verändert wurde. Durch den Preisdruck wurde das jetzt geändert.

McDonald´s hatte die Projekte "Sauberhaftes Hessen" und an der Initiative "Ab in die Mitte" gesponsort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Gen, McDonald´s, Futter, Umweltministerium
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 14:37 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Früher haben sich die Leute vom Bauhofs um den Dreck in einer Ortsschaft gekümmert, dann hat man Kostenlose Arbeitskräfte entdeckt, die Bürger, die sich dann von McDonald´s Sponsoren lassen und am Projekt "Sauberhaftes Hessen" den Müll aufsammeln von anderen Leuten.

Deshalb mache ich da nicht mit bei diesen Pseudo- Veranstaltungen.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
04.05.2014 15:08 Uhr von Perisecor
 
+19 | -27
 
ANZEIGEN
@ Holzhacker Joe

Als ob du irgendwo Nahrungsmittel findest, die nicht sowieso durch die Natur oder den Menschen gekreuzt, entsprechend gezüchtet und damit ebenfalls "genmanipuliert" sind.
Kommentar ansehen
04.05.2014 15:22 Uhr von GulfWars
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Zwischen Natürlicher Kreuzung und Genveränderung ist ein riesen Unterschied!
Kommentar ansehen
04.05.2014 15:40 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@ GulfWars
Da hast du recht. Jetzt sind endlich Leute am Werk die wenigstens ansatzweise wissen was sie tun... das ist natürlich böse.
Kommentar ansehen
04.05.2014 16:20 Uhr von Perisecor
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2014 16:56 Uhr von frazerelite
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@newsleser54
ich versteh auch nicht wieso das überhaupt so viele leute kaufen
in meinem bekanntenkreis haben wir vor 2,5 jahren festgestellt dass der körper das zeug plötzlich nicht mehr so gerne mag
da werden die wohl irgendwas geändert haben
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:09 Uhr von cupertino
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Wäre doch mal eine Sendung für RTL, aber da kommt nix. Nur gegen Burger King die Leute aufhetzen, und von dem Mist den MC DOOF verzapft kommt nix.
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:10 Uhr von HappyEnd
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Aufgrund von Preisdruck hat MC das geändert!!!! Genau gesagt kostet die beibehaltung von Genfreiem Huhn 1 Cent pro Burger. Naja..... da sind wieder die BWLer am werk und rechnen was das für einen Gewinn bei 5 Mio verkauften Hühner Burge macht. Was wieder ganz klar zeigt... unser System ist am Arsch, alles und jeder dreht sich nur noch um bunt bedrucktes Papier. Das ganze wird immer schneller und skrupelloser. Die Menschen werden immer dümmer und das immer schneller.
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:37 Uhr von JeanLuc
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird gerade wieder so getan als ob McDonalds der einzige Lebensmittelbetrieb auf der Welt wäre der genmanipuliertes Futter einsetzt. Wacht doch mal auf....Wisst ihr genau wie die abgepackte Wurst im Supermarkt entstanden ist? Was in der Milch aus der euer Käse gemacht wurde alles enthalten ist? Von welchen Feldern euer Müsli kommt usw. Das macht es nicht besser - keine Frage (wobei ich immer noch der Meinung bin, dass die ganze Sache mit der Genmanipulation übertrieben aufgebauscht wird - auch hier gibt es 2 Seiten) aber jetzt NUR auf McDonalds rumzuhacken ist Heuchelei.
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:02 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Hier hauen und stechen sie wieder auf MacD rum und wollen nie wieder dort hingehen.

Und soeben wurden sie wieder beim MacD gesichtet.
Kommentar ansehen
04.05.2014 19:59 Uhr von Biblio
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die Folgen genveränderter Lebensmittel werden sich sicherlich bemerkbar machen, am Menschen. In Zwanzig Jahren werdet ihr wissen, warum ihr besser die Finger davon hättet lassen sollen.
Kommentar ansehen
04.05.2014 20:34 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Immer liest man Preisdruck...

Die zahlen den Mitarbeitern nicht viel und mit zwei Burgern geht man fast mit 8 Euro aus dem Laden.

Und dann hat man wegen 1 Cent (so war die Berechnung, was es mehr kostet) einen Preisdruck ?

Vielleicht sollten sie halt dann mal ein paar % am Gewinn einstreichen. Werden immer noch genug Millionen überbleiben.
Kommentar ansehen
04.05.2014 21:56 Uhr von xDP02
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das mit MDC ist so ähnlich wie die WhatsApp Übernahme durch Facebook, wers vorher noch nicht gemieden hat hat auch jetzt keinen wirklichen Grund.

WA war vorher schon eine kleine Datenkrake und genauso war MCD vorher schon der Bodensatz des Geschmacks.
Ob Genfood oder nicht, sinken kann die Qualität eh nicht.

Nen paar Freunde wollten letztens nach dem Kino noch dort hin, also hab ich mir auch 2 Burger gekauft. Ich habe den gewohnt miesen Geschmack erwartet, doch was ich dann bekam hat mich überrascht.
Ich hatte 2 Curry & Beef und ich war überrascht das MCD es wirklich schafft etwas zu verkaufen was noch mieser schmeckt als der ganze Rest. Dieses "Produkt" schmeckte, als würde ich in ein pappiges, in Hela Gewürzketchup getränktes Milchbrötchen beissen. 2 ganze 1cm lange Zwiebel-Schnipsel waren darauf zu finden.
Der unglaublich schlechte Geschmack überzeugt mich davon, das auch Gen-Futter nichts mehr verschlimmern kann.
Kommentar ansehen
04.05.2014 23:00 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

...man erkennt sehr gut an deinen Kommentaren, welche schlimmen Folgen der Verzehr gentechnisch veränderte Nahrungsmittel auf das menschliche Gehirn haben kann...
Kommentar ansehen
05.05.2014 00:42 Uhr von Pu244
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Köstlich wie die Genphobiker ihrer Angst frönen. Nur so mal zur Info: 50-60% der Lebensmittel werden heute mit Gentechnischen Methoden hergestellt (bei Käse sogar 75%), deklariert werden muß es nur in den wenigsten Fällen (Enzyme, Hilfsstoffe usw.).

Die Sache an und für sich wäre eigentlich etwas das jeder für sich selbst ausmachen müßte (bin nicht übermäßig dafür, Vorteilen bin ich allerdings sehr aufgeschlossen). Was die Gentechnikgegner (Greenpeace, Friends of the Earth usw.) in der 3. Welt anrichten ist allerdings nichtmehr feierlich, bisher 20 Mio Tote (an Gentechnik in der Landwirtschaft ist noch keiner gestorben). Von daher ist es gut was Mc Donalds nun macht und führt hoffentlich zum verschwinden dieser Phobie.

@Lapis:
Sicher das es nicht Pioneer HiBreed war?
Monsanto ist mit seinem Mais seit etwa 20 Jahren unterwegs.
Aber ich vergaß: es heißen ja alle Konzerne Monsanto - differenzieren unerwünscht
Kommentar ansehen
05.05.2014 08:15 Uhr von phiLue
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@xDP02
Obwohl du wusstest das es dir nicht schmeckt hast du trotzdem zwei Burger gekauft? Da würde ich sagen selber Schuld. Des Weiteren hattest du entweder einfach mies gemachte Burger oder aber du überspitzt das Ganze hier ein wenig. Wenn andere Leute sowas mögen und dort gerne Essen solltest du nicht auf deren Geschmack herumtrampeln.
Kommentar ansehen
05.05.2014 17:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Und mal wieder keine Argumente. War ja klar. Das Thema Evolution wird wohl von deinen Verschwörungsidioten nicht abgehandelt.
Kommentar ansehen
05.05.2014 17:41 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ phiLue
Tja, manchmal will man anderen nicht beim Essen zugucken und ich wusste worauf ich mich bei MCD einlasse und hätte mich bei gewohnter "Qualität" nicht beschwert, mit soetwas widerlichem konnte selbst ich nicht rechnen.

Ich trampel nicht auf deren Geschmack rum, ich behaupte sie haben keinen, bei jemandem der das mag und für gut empfindet kann nicht mehr alles richtig sein. Es ist die Bequemlichkeit und manchmal auch das nichts anderes um diese Uhrzeig in der Gegend aufhat was die Leute dahintreibt, wer des Geschmackes wegen dort hingeht, sollte einen Arzt aufsuchen.

Ich überspitze nicht und ja, ich hatte mies gemachte Burger, so wie alle dort.
Mein Burgerladen nach wahl war leider ein wenig weiter weg und wie gesagt hat bei den Anderen die Bequemlichkeit und die Uhrzeit gesiegt.

[ nachträglich editiert von xDP02 ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 22:00 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

Was unterscheidet das gezielte Kreuzen für ein spezielles Resultat denn nun genau von direkter Gen-Modifizierung? Beides hat mit Evolution gleich viel oder gleich wenig zu tun.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?