04.05.14 13:09 Uhr
 791
 

Missouri: Bär biss 18 Studenten einer Universität

Ein zwei Monate alter Bär biss und kratzte mindestens 18 Studenten einer Universität in Missouri. Er wurde auf Tollwut getestet und darf, da der Test negativ ausfiel, am Leben bleiben.

Das Bärenbaby mit dem Namen Boo Boo wurde ursprünglich mit anderen Tieren zum Campus der Washington Universität in St. Luis gebracht, um den Studenten vor den Prüfungen beim Entspannen zu helfen.

Die Tiere befinden sich wohl jedes Jahr zur Prüfungszeit in der Universität, der kleine Bär wurde jedoch ohne Wissen der Schule mitgebracht.


WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Student, Universität, Biss, Bär, Missouri
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 13:20 Uhr von MeisterTorty
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So kann´s kommen...
Selbst die niedlichsten Tiere haben ihre Grenzen.
Entspannung für die Studenten,
Stress für das arme Tier.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?