04.05.14 11:35 Uhr
 5.245
 

Bocholt: Jugendliche fahren nachts unerlaubt mit Gabelstaplern - einer von ihnen stirbt

In Bocholt hat sich in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag auf einem Firmengelände ein schlimmer Unfall ereignet, bei dem ein 16 Jahre alter Junge ums Leben kam.

Nach Angaben der Polizei hatten sich sechs Jugendliche, darunter auch der Sohn des Firmeninhabers, Zutritt zu einem Firmengelände verschafft und fuhren mit Gabelstaplern herum.

Bei einem Lenkmanöver stürzte ein Stapler um. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher geriet unter das schwere Gefährt und starb.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jugendliche, Bocholt, Gabelstapler
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2014 11:42 Uhr von Holzmichel
 
+37 | -15
 
ANZEIGEN
Junge Leute haben nur Blödsinn im Kopf. Mein Mitleid hält sich schwer in Grenzen.
Kommentar ansehen
04.05.2014 11:56 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2014 11:58 Uhr von Sheldor
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Lol, das war bestimmt voll lustig. Voll YOLO halt !!
Swag das wird geliked
Kommentar ansehen
04.05.2014 12:21 Uhr von Prachtmops
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
komisch... manche leute hier tun so als hätten sie nie blödsinn gemacht in der jugend.

ich stimme ja zu, das man mit 16 wissen sollte was man da macht, aber jemanden gleich den tot wünschen nur weil man ein wenig blödsinn macht?
sorry, aber das raff ich nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2014 12:30 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Unfall mit Gabelstapler erinnert mich irgendwie an den Film Staplerfahrer Klaus https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.05.2014 12:32 Uhr von newschecker85
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Also echt, mein Beileid hält sich in Grenzen. Dummheit muss eben bestraft werden. Wenn die anderen Jungs daraus ne Lektion gelernt haben, hatte es auch ein gutes.

Mir egal ob ich Minuse bekomme, aber es ist meine Meinung, und wer damit nicht klar kommt, ist selber Schuld.
Kommentar ansehen
04.05.2014 12:38 Uhr von dajus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
And the Darwin Award goes to.............

tadaaaaaa.........


The Idiots!
Kommentar ansehen
04.05.2014 12:54 Uhr von newschecker85
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno.

zufällig bin ich Staplerfahrer, ich weiß, wie gefährlich ein Stapler sein kann. Ein Kollegen von mir hätte es fast erwischt, wenn er nicht angegurtet gewesen wäre, und das vor meinen Augen, aber auch nur deswegen weil er dachte er müsse es übertreiben.

Es muss doch absolut jeden klar sein, ein Fahrzeug was viel bewegt, ist nicht ungefährlich. Selbst Teenager müssten schon solche Reife besitzen, dass denen klar ist das so ein Fahrzeug in falschen Händen gefährlich ist.
Kommentar ansehen
04.05.2014 13:11 Uhr von One of three
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ Prachtmops

"komisch... manche leute hier tun so als hätten sie nie blödsinn gemacht in der jugend"

Nein, ich bin nie irgendwo eingebrochen und habe auch nie fremde Fahrzeuge entwendet um mit ihnen Spass zu haben.

"Blödsinn"
Tickst Du noch sauber?
Kommentar ansehen
04.05.2014 13:49 Uhr von GaryK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb sollte man sich auf einem Stapler auch anschnallen, falls der Stapler mal kippt. Das Problem ist das man vom Instinkt her immer zur falschen Seite rausspringen will.
Kommentar ansehen
04.05.2014 13:52 Uhr von newschecker85
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ One of three

als ich noch jung war (jetzt bin ich 28, kanns tes dir ausrechnen) da sind wir viel in der Gegend rumgewandert und Gegenden ausgekundschaftet.

Auf so ne Idee, in ein Betrieb einzudringen nachts sind wir nich tmal im entferntesten gekommen.

Ich glaub langsam die Generationen, die nach 1990 geboren worden sind, taugen nichts......
Kommentar ansehen
04.05.2014 14:29 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Shit Happens

Tut mir leid für den Kerl. Aber amüsant wie sich hier einige zu heiligen aufspielen.
Kommentar ansehen
04.05.2014 17:52 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, wir haben als Jugendliche auch viel Blödsinn gemacht, aber wir haben uns nicht blöde dabei angestellt.
Deswegen leben wir noch und es sind auch noch alle Körperteile vorhanden.
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:15 Uhr von Shalanor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Darwin: Nur der Kluge oder Starke überlebt. Zu schwach um den Aufprall auszuhalten und zu dumm ums garnichterst drauf ankommen zu lassen=Tot.

In diesem Sinne fröhliches Buddeln aufm Friedhof
Kommentar ansehen
04.05.2014 18:22 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt dass die alle so in nem Alter sind wo sie bald den Führerschein machen können, sich aber sehr viele in dem Alter als völlig unreif herausstellen, sollte man überlegen das Alter fürs Autofahren drastisch hochzusetzen. Man sieht ja wie viele 18jährige gleich wieder den Lappen abgeben müssen. Und das selbst Gymnasiasten. Irgendwie steigt die Verblödung von Generation zu Generation. Wir haben früher auch quatsch gemacht, aber nie was, wofür man uns belangen konnte. Und dennoch hats uns nie an Spaß gemangelt.
Kommentar ansehen
04.05.2014 23:00 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.
Neben einem Stapler stehen ist etwas völlig anderes, als sich des Nachts unbefugt Zutritt auf ein Firmengelände zu verschaffen und dort mit eben diesen herum zu gurken.
Kommentar ansehen
05.05.2014 08:04 Uhr von phiLue
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Echt krank und pervers wie hier einige über den Tod eines Jugendlichen schreiben. Früher hat jeder, wie auch schon so oft hier gesagt, Blödsinn in seiner Jugend gemacht. Gut, die einen waren wandern oder haben andere Ausflüge gemacht und hielten sich damit scheinbar für die Könige der Welt aber andere suchen eben die Gefahr, wollen ggf. etwas machen was gesetzlich nicht in Ordnung ist um einfach ein bisschen Aufregung ins Leben zu bekommen. Da kommt man dann grade als Jugendlicher auf dumme Ideen und diese hier ist eben eine dieser. Natürlich ist das hier absolutes Selbstverschulden usw. aber dann gleich mit solch menschenverachtenden Kommentaren wie "Kein Beileid", "Selber Schuld" oder "Macht nichts" zu kommen ist echt krass, dann schreibt lieber garnicht anstatt mitzuteilen das es euch egal ist. Es gab und gibt viele Jugendliche die so Sachen machen wie auf Baustellen rumklettern, nachts ins Freibad einsteigen, durch Nachbars Gärten springen usw. und solange man damit niemanden anderem damit direkt Schadet gehört es meiner Meinung nach auch zur Jugend dazu Blödsinn zu machen! Das hier war einfach nur ein tragischer Unfall von unwissenden Jugendlichen die nach ein wenig Aufregung gesucht haben, aber "Egal" sollte sowas niemandem sein.
Kommentar ansehen
05.05.2014 09:36 Uhr von Hallominator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ phiLue
Das würde aber ein ganz falsches Signal senden. Wenn wir jetzt alle unser Beileid und Mitgefühl bekunden und sowas als normal und gegeben betrachten und womöglich noch hinzufügen, dass die Aktion an sich auch eine coole "Mutprobe" oder ähnliches war, dann ermutigt das andere, so etwas nachzmachen! Und sei es nur, um zu beweisen, dass die das hinkriegen, ohne sich zu verletzen.

Auch ein Abenteuerdrang darf keine Entschuldigung zu unbefugtem Eindringen auf ein Firmengelände darstellen und "Herumspielen" mit Arbeitsfahrzeugen, für die es spezielle Sicherheitsregeln gibt, ist niemals eine akzeptable Idee.
Ja, es ist blöd, dass dabei jemand gestorben ist und es ist ja nicht so, dass wir das lustig finden und uns jetzt einen ablachen, aber solche Unfälle sind auf Dauer unvermeidlich, das musst du eigentlich einsehen, da du ja weißt, dass viele so etwas tun.
Umso wichtiger ist es, dass aus diesem Vorfall gelernt wird und ein solches Verhalten nicht mit positivem Feedback unterstützt wird. Auch Beileid über den Tot und Mitleid werden von hitzköpfigen Jugendlichen als positiv empfunden, hier muss ganz klar ein Zeichen gesetzt werden und sei es, indem man es ins Lächerliche zieht. Und das nicht nur in diesem Fall hier, sondern auch bei allen anderen von diesen dämlichen und vor allem unnötigen Unfällen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?