03.05.14 13:09 Uhr
 165
 

Darkwallet verspricht volle Anonymität für Bitcointransaktionen

Mit der Darkwallet sagen deren Entwickler denjenigen aus der Finanzwelt und der Politik den Kampf an, die versuchen Bitcoin zu regulieren und brachten deshalb dieses Werkzeug an die Öffentlichkeit, um Bitcointransaktionen, die bislang pseudonym sind vollkommen zu anonymisieren.

Bitcointransaktionen werden in einer öffentlich einsehbaren Blockchain gespeichert. Darin hat jeder Einblick auf die öffentliche Empfangs- und auch auf die Zahlungsadresse. So ist die Nachverfolgung von Transaktionen im Vergleich zu Banktransaktionen nicht unmöglich sondern nur schwieriger.

In der Darkwallet kann sich jeder Nutzer "Stealth Adresses" einrichten. Richtet man eine Zahlung an so eine Adresse, so wird diese über andere Adressen umgeleitet. Auch eine "Coinjoin", die wie ein Mixingdienst funktioniert und dadurch Transaktionen verschleiert ist in der Darkwallet implementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adam_R.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anonymität, Transaktion, Bitcoin-Börse
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 13:09 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darkwallet ist erstmal in der Testphase. Aber sobald alles den Segen der Entwickler hat, werde ich sie auch schon verwenden. Bis dahin gibts ja auch noch Bitcoin-Fog. Eins freut mich besonders: Je mehr die Politik versucht, die Bürger zu gängeln und zu kontrollieren um so stärker wird dagegengearbeitet und es werden Sachen herausgebracht um sich erfolgreich gegen Überwachung und Kontrolle zu wehren. Truecrypt, Tor, VPN Dienste, Darknets. Das alles bewahrt uns ein Stück Freiheit im Netz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?