03.05.14 11:46 Uhr
 275
 

Japan: Sandtigerhai wollte kleinen Riffhai am Stück verspeisen

Ein im "Aqua World" in Oarai (Japan) beheimateter Sandtigerhai hatte seit einigen Wochen kein Futter mehr zu sich genommen. Diese Tatsache bereitete den Angestellten bereits einige Sorgen.

Seinen Jagdtrieb hatte der rund 2,7 Meter lange Hai aber noch nicht verloren, sein auserkorenes Ziel war ein kleiner Riffhai, der das Becken mit ihm teilte. Ein Hausmeister der Frühschicht entdeckte, wie der Sandtigerhai rund 40 Minuten lang versuchte, seinen kleineren "Mitbewohner" zu verspeisen.

Nachdem es ihm nicht gelang, seine Zähne in die zähe Haut seines Kontrahenten zu schlagen, versuchte er, diesen komplett zu verschlingen. Der Riffhai wurde wurde von Mitarbeitern gerettet, allerdings waren seine Verletzungen so schwer, dass er kurz darauf verstarb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Essen, Hai, Mitbewohner, Aquarium
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 13:32 Uhr von stoske
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Häh? Erst frisst er nicht, sodass man sich schon Sorgen macht? Dann "entdeckt" jemand 40(!) Minuten lang, wie er seinen Beckenpartner fressen will, bei dem man sich fragt, was er da soll, wenn es kein Futter ist. Und dann schafft er es nicht, den Kleinen zu fressen? Und der wird dann gerettet??? Und stirbt dann doch? Und der Große hungert nun weiter? Was ist das denn für eine bekloppte Geschichte?
Kommentar ansehen
04.05.2014 13:42 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"bei dem man sich fragt, was er da soll, wenn es kein Futter ist"
Schon mal was von Vergesellschaftung gehört?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?