03.05.14 11:28 Uhr
 361
 

Kiel: Unzufriedener Mitarbeiter fackelte Lagerhalle ab - 700.000 Euro Schaden

Wegen eines ihm im Übermaß auferlegten Dienstplans zündete ein 30-Jähriger die Lagerhalle seines Arbeitgebers an. Der im August 2012 entstandene Schaden belief sich auf über 700.000 Euro.

Unersetzliche Gegenstände seiner Kunden wurden damals ein Opfer der Flammen. Ganze Hausstände, Antiquitäten und Familien-Chroniken wurden vernichtet. Diese wurden von der Haftpflichtversicherung des Lagerhallen-Besitzers nicht ersetzt.

Durch diese Forderungen geriet der Umzugs-Spediteur in die Insolvenz. Er musste die Firma aufgeben und ist nun Geschäftsführer einer anderen Spedition. Der Brandstifter, der sich wegen 60-70 Stunden in der Woche ausgebeutet sah, wurde indes zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mitarbeiter, Schaden, Kiel, Lagerhalle
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!