03.05.14 10:09 Uhr
 328
 

Halle: Archäologen graben mehrere Skelette nur knapp unter der Erde aus

Mitten in Halle in Sachsen-Anhalt wurden auf einer Baustelle in nur 1,20 Meter Tiefe mehrere Skelette gefunden.

Diese werden jetzt von Archäologen freigelegt und dann wissenschaftlich untersucht.

Nach ersten Schätzungen sind die Skelette etwa 400 bis 500 Jahre alt. Der Fundort war früher ein alter Kirchenfriedhof.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erde, Halle, Archäologe, Skelett
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 12:33 Uhr von Rechargeable
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*knapp unter der Erde aus*

Das sind paar Zentimeter, und keine 1.20 Meter.

Dümmliche News mal wieder.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?