03.05.14 09:52 Uhr
 702
 

"Armer Bischof": Anglikanischer Bischof muss nach Petition in Palast wohnen

Die Pläne des anglikanischen Bischofs Peter Hancock wurden von einer Petition seiner Gemeindemitgliedern durchkreuzt. Er plante aus der schlossähnlichen Bischofsresidenz aus dem 13. Jahrhundert im englischen Wells in eine neues Anwesen umzuziehen.

Doch diesen Plan kippte laut BBC nun der Erzbischöfliche Rat unter Leitung von Anglikaner-Primas Justin Welby. Diese Entscheidung fällte der Rat nach einer Petition der Gemeindemitglieder. Gut 2.000 Menschen hatten gegen die Verlegung der Bischofs-Residenz protestiert.

Der Bischof muss also weiterhin in dem Palast wohnen. Eigentlich hatte er geplant in ein neues Anwesen in einem nahe gelegenem Dorf umzuziehen, welches für den Preis von 1,1 Millionen Euro bereits gekauft wurde. Was nun mit der neuen Immobilie geschieht, ist bislang unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bischof, Petition, Palast
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 09:52 Uhr von blonx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bischöfe von Wells wohnen bereits seit über 800 Jahren in dieser Residenz.
Vielleicht hätte der Bischof seine Gemeindemitglieder vor dem Kauf fragen sollen, was diese wollen. So hätte man mehr als eine Million sparen können.
Kommentar ansehen
03.05.2014 18:35 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och da hätte wohl lieber Van Elsig hingemusst^^ dort gibts ja quasi schon den Protz Palast und er hätte nach DE gekonnt, wo er unter einem Welldach ziehen könnte^^

Bei uns baut sich einer den Palast und dort will er den loshaben und in was kleinerem leben^^
Einfach nur herrlich xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|