03.05.14 09:34 Uhr
 2.055
 

Norderstedt: "Bild"-Leser knipst äußerst kuriose und einfallsreiche "Transportsicherung

Nicht schlecht staunte jetzt ein Leser der "Bild" in Norderstedt, als er hinter einem alten Golf fuhr.

Dessen Kofferraumklappe war geöffnet, und im Kofferraum saß ein Mann, der mehrere Bretter und Latten mit seinen Händen gegen Rutschen und Hinausfallen sicherte.

"Die fuhren bestimmt fünf Minuten vor uns her, ganz schön gefährlich", so der Leser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Transport, Bild-Leser, Norderstedt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 11:04 Uhr von Kennyisalive
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Erstma n Foddo machen und der Bild schicken. Nicht etwa die Polizei anrufen.

Jungs - so transportiert man keine Sachen. Wenn nach her was passiert, ist das Geschrei wieder groß warum keiner eingegriffen hat.
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:41 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Den hier finde ich viel besser

http://up.picr.de/...
Kommentar ansehen
03.05.2014 12:40 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber dem Typen den Führerschein abnehmen, der während der Fahrt ein Foto macht.
Kommentar ansehen
03.05.2014 15:03 Uhr von JoergHero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kostet das nach dem neuen Punktekatalog?
Kommentar ansehen
03.05.2014 16:24 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JoergHero

denke mal das wird nicht als ausreichende Sicherung bestraft werden, dann noch das der nicht angeschnallt ist.
Wird auf jedenfalls nicht billig.

Achso und wegen dem Foto, kann ja auch der Beifahrer gewesen sein, oder einfach ein Foto von der Dashcam, also der muss überhaupt kein Finger am Handy oder Foto gehabt haben müssen.
Kommentar ansehen
03.05.2014 18:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Blickwinlenach entweder der Beifahrer oder der Fahrer hat das Handy ziemlich weit nach Rechts gehalten.

Richtige Reaktion wäre allerdicngs gewesen, die Rennleitung zu informieren und denen notfalls so lange hinterherzugurken, bis diese eingetroffen ist. Kennzeichen kann man ja keins nennen, bei offener Klappe.
Kommentar ansehen
04.05.2014 08:00 Uhr von exodus123
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
...das Problem in Germany ist mittlerweile, dass jeder jeden anscheißen will.....

Polizei !!! Zuchthaus !!! ...mein Gott....
Kommentar ansehen
04.05.2014 08:54 Uhr von Tomjac1966
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde so etwas unverantwortlich.bin 20 Jahre lang LKW Fahrer im Stückgutbereich gewesen und fuhr dort einen 7.5t LKW aber Ladungssicherung war immer Thema Nr.1 !!!
Soweit ich weiss ist es auch verboten im Kofferraum mitzufahren.Weil man sich dort unter anderem auch nicht anschnallen kann.Pure Dummheit !! Wenn ich so etwas sehen würde könnte ich nicht anders als die Polizei zu benachrichtigen.Das ist Lebensgefährlich.Es gibt sicher genug Möglichkeiten um dieses Material nach Hause zu bekommen aber dies ist die schlechteste.
Kommentar ansehen
04.05.2014 11:05 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Daß die "Sicherung" der Waren so nicht gehen kann ist klar, aber das Theater wegen fahren im Kofferraum oder nicht anschnallens ist doch eigentlich ziemlich übertrieben, zumindest wenn man bedenkt daß man auch mit Motorrädern unterwegs sein darf auf denen man auch null Blech um sich herum hat.
Ich solange man nicht erwartet daß die Versicherung im Ernstfall mitspielt sollte man das ruhig machen dürfen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?