03.05.14 09:09 Uhr
 603
 

Ukraine: Russland wirft USA und EU die Verhinderung einer friedlichen Lösung vor

Das russische Außenministerium hat verlauten lassen, dass eine friedliche Lösung des Ukraine-Konfliktes nur durch die USA und die EU verhindert würde. Diese würden die Putschisten unterstützen, die jetzt in Kiew in der Regierung sitzen.

Das russische Präsidialamt hat Europa nun aufgefordert, zu den Vorgängen in der Ukraine eine Stellungnahmen abzugeben. Die Regierung der Ukraine müsse darüber hinaus über ihr Vorgehen gegen Separatisten nachdenken.

Am vergangenen Freitag hatten ukrainische Sicherheitskräfte pro-russische Separatisten in Slawjansk angegriffen. In Donezk konnten die Separatisten unterdessen den Bahnhof in ihre Gewalt bringen und so den Bahnverkehr lahm legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Russland, Ukraine, Lösung, Verhinderung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 09:23 Uhr von architeutes
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:29 Uhr von usambara
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Putin bezeichnete die Ost & Süd-Ukraine in seiner letzten Staatsrede als "Neu-Russland"
Sein strategisches Ziel ist Odessa mit seinem Hafen "Heim ins Reich" zu holen und die West-Ukraine vom Meer abzuschneiden.
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:43 Uhr von Borgir
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Putin verfolgt Ziele, die Stärke Russlands zu vergrößern. Die USA tun dies für sich selbst auch, wo ist also das Problem?
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:51 Uhr von usambara
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:54 Uhr von architeutes
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Was sollen solche Vorderungen richtung EU ,er hat doch selber die größte Kontrolle ,er bestimmt wie es weiter geht ,jede Seite schaut Richtung Moskau und hofft das sie vernünftig bleiben.
Wenn ihn so an einer friedlichen Lösung interessiert ist sollt er seinen wirklich großen Einfluss auf die Separatisten einbringen.
Im Gegezug kann er ,und muß er auch ,seine Macht ausspielen und Kiew zum Abbruch der Gewalt zwingen.
Die EU hat doch null Einfluss auf die Lage ,ein Witz das zu behaupten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.05.2014 10:17 Uhr von hasennase
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
was für ein blödsinn. mit den wahlen gibt es eine legitime regierung in kiew mit der russland dann verhandeln und reden muss. eine horrorvrostellung für putin. er wird alles tun um freie wahlen, dei er aber gleichzeitig selber fordert, zu verhindern.
Kommentar ansehen
03.05.2014 10:27 Uhr von MurrayXVII
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara: "Marionettenstaaten"?

Da redest du jetzt aber von den Amis oder?

Wie man an Saddam Hussein gesehen hat trennen die USA auch Marionetten die versuchen selbst zu laufen die Stricke durch...oder lassen sie richtiger ausgedrückt an einem selbigen baumeln...

Die besetzen keine Länder auf Zeit sondern annektieren sie und setzen dann von ihnen festgelegt Regierungen an die Spitze unter der Behauptung einer demokratischen Wahl
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:23 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara

man merkt, dass du keine ahnung hast und nur dünnschiss laberst. "neurussland" ist die gängige, historische bezeichnung für das gebiet der ost- und südukraine! diese bezeichnung stammt noch aus dem 18. jhd. aus der zarenzeit und wird noch heute im volksmund verwendet. die heutige nordukraine hingegen wurde als "kleinrussland" bezeichnet.
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:31 Uhr von creek1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes
Die EU hat doch null Einfluss auf die Lage ,ein Witz das zu behaupten.

Die EU oder USA brauchen der Übergangsregierung ( Putschisten ) in Kiew doch nur den Geldhahn zudrehen und schon tanzen sie nach der EU/USA- Pfeife.
Das Russland mehr an Frieden gelegen ist sieht man doch daran, das man mit nur einen russischen Gesandten die Geiseln der Prorussen frei bekommen hat.
Während Pudel Merkel bei ihren Herrchen Obama wieder brav " Platz " gemacht hat.
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:39 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
noch vor einigen jahren hätte ich nie geglaubt, dass ich jemals "fan" von irgendeinem politiker werden könnte. das hat sich aber mittlerweile geändert. wladimir wladimirowitsch putin ist der wahre "mr. president".
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:50 Uhr von TObis33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch hier kotz einen die Doppelmoral von Europa und den USA an!

Das ist Kindergarten-Niveau! Im Grunde ist es doch für die Regierungen ein toller Schauplatz und lenkt super von den eigenen Problemen ab.

Fakt ist, dass die ukrainische Regierung nicht rechtmäßig ist. Alle schreien immer, dass die Gesetze eingehalten werden sollen. Dann soll die EU, die USA auch klar sagen, dass die dortige Regierung nicht rechtmäßig ist.

Lasst ihr euch von einem Menschen sanktionieren, der selbst eine dreckig Weste hat? Das dieser Mensch auch Vorschriften macht.

Wenn ich öffentlich sagen würde, mit Namen, was im Bundestag und im EU Parlament hinter vorgehaltener Hand gesagt wird, dann wäre ich schneller am Ars..., als ich "A" sagen kann. Die WIRKLICH Meinung ist eine ganz andere hinter den Kulissen.
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:56 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@creek1
Das Russland mit nur einen Gesandten die Geiseln freibekommen hat liegt wohl eher daran das die Seperatisten Putin gehorchen.
Wenn er so an einer friedlichen Lösung interessiert ist schickt er vieleicht das nächste mal ein paar mehr.

Verstehe das nicht falsch ,die Puschisten sind eine Dreck wert und haben in Europa nichts verloren.
Mit Kraftbekundungen das wir der Westen einen Dreck wert sind etc. magst du vieleicht einige User beglücken ,aber der größte Teil der Deutschen wünscht sich nichts mehr als eine friedliche Lösung ,ohne faschistische Putschisten und bewaffnete Seperatisten.
Aber wer nur Schwarz oder Weiß denken kann sieht das eben anders.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.05.2014 12:50 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich auf der einen Seite ein Dieb beschwert, dass man ihn bestohlen hat, und auf der anderen Seite ein Lügner beschwert, dass man Ihn belogen hat, dann frage ich mich, wer von beiden der größere Vollpfosten ist!

Eine wichtige Erfahrung habe ich allerdings noch im Leben gemacht, jeder Intrigant will sein Vorhaben verschleiern und den Anderen als Schuldigen dastehen lassen!
Wenn die Masse sich von Intrigen manipulieren lässt, wird die Wahrheit niemals rauskommen!
So frage ich mich, wer von den teilhabenden "Parteien" wohl am meisten zu verstecken hat und sich davon verspricht???
Wenn du die Quelle finde willst, dann gehe gegen den Strom!
Und bevor es vergessen wird!
Wer hat eigentlich unsern guten Vladimir den Floh ins Ohr gesetzt, sich als Präsident anzubieten, und sich nun letztlich nur noch als Bürgermeister zu bewerben?
Der Hergang würde mich mal brennend interessieren!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
03.05.2014 13:04 Uhr von Biblio
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn das so weitergeht und die USA bzw. Europa weiter munter ihre Form der Einnahme fremden Territoriums vorantreiben, drückt Putin irgendwann mit Sicherheit auch den Countdownzähler für den Atomangriff, um zu zeigen, dass er nicht scherzt, sondern im Ernstfall das gesamte Schiff inkl. Crew opfert. Ich habe genausowenig Angst vor dem Tod. Der Tod ist nur eine Formalität.

Mir soll es recht sein ... in einer Welt, in der alle nur gierig darauf aus sind, total über alle anderen zu regieren, möchte ich gar nicht leben.
Dann besser gar keine Erde und keine Spezies Mensch.
Ein paar hundert Atombomben und wir haben alle unsere wohlverdiente Ruhe. Aber solange die USA und die EU ihr Spielchen weiterspielen, laufen alle Linien darauf hinaus, dass Putin den Knopf drückt. Mit Countdown und Bedenkzeit für die USA. Wollen mal sehen, wer der bessere Pokerspieler ist ...

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
04.05.2014 00:37 Uhr von Maximegalon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Imperium sucht wieder mal sein Herrschaftsgebiet zu erweitern.

Warum erinnert mich die gegenwärtige Weltlage nur immer wieder so sehr an das Zeitalter des Imperialismus kurz vor dem Ersten Weltkrieg?

[ nachträglich editiert von Maximegalon ]
Kommentar ansehen
04.05.2014 00:41 Uhr von Maximegalon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Öffnung des Binnenmarktes für europäische / ausländische Investoren.

Etablierung verschiedener Institutionen, die liberale Ansätze predigen etc. predigen.

Der Aufbau eines “Demokratischen” Systems, in dem die Verantwortung und Entscheidung langsam aber stetig an andere Strukturen delegiert wird und das Volk handlungsunfähig macht.

Die Umgestaltung des Bankensystems, um einen Nahtlosen Übergang ins internationale Finanzsystem zu gewährleisten
.
Deregulierung des Marktes.

Privatisierung von zuvor öffentlichen Firmen (Gas, Wasser, Verkehr etc.)

usw.

Es ist das gleiche Muster. Der gleiche Schuh.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?