02.05.14 20:41 Uhr
 662
 

Geistig Behinderter Henri auf das Gymnasium? Kultusminister will nun entscheiden

Henri, ein behinderter Junge mit Down-Syndrom, soll nach Willen der Eltern auf ein Gymnasium, doch Lehrer und Schulleitung lehnen dies ab (ShortNews berichtete).

Der Fall sorgt inzwischen für bundesweite Diskussionen und war auch schon ein Thema bei "Stern-TV".

Nun hat der Kultusminister von Baden-Württemberg angekündigt, dass er selbst entscheiden wird, ob Henri auf das Gymnasium gehen darf oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gymnasium, Kultusminister, Down-Syndrom, Behinderter
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 20:57 Uhr von rubberduck09
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Was soll der Murks? Normale Kinder müssen auch beweisen dass sie es draufhaben und eins mit einer Behinderung wird einfach so mitgeschleppt? Wenns denn nur eine einseitige Behinderung wie Diskalkuli wäre könnt man da ja noch ein Auge zudrücken aber komplett? Ich glaub ich bin im falschen Film!
Kommentar ansehen
02.05.2014 21:07 Uhr von moloche
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
da will man wieder beweisen wie tolerant man gegenüber Behinderten ist. Dazu noch übereifrieg Eltern die zeigen wollen das ihr Kind ganz toll ist. Hat letztendlich nur Gründe die am Wohl des Kindes vorbeigehen.

Ich finde es auch ungerecht den anderen Kindern gegenüber, die vielleicht es gerade so nicht aufs Gymnasium geschafft haben und jetzt sehen wie ein geistig Behinderter mit Gewalt aufs Gymnasium gehievt werden soll.
Kommentar ansehen
02.05.2014 21:11 Uhr von Kabawicht
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat Henri ja Begabungen die er später mal ausspielen möchte und somit einen Beitrag zur Gesellschaft leisten möchte.

In anderen Länder können sie sogar studieren.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
02.05.2014 21:27 Uhr von rubberduck09
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Warum dürfen in andern Ländern behinderte studieren aber nichtbehinderte die geistig besser dran sind nicht? Ist das nicht genauso ungerecht?
Kommentar ansehen
02.05.2014 23:38 Uhr von cappie
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Stichwort: positive Diskriminierung:
http://de.wikipedia.org/...

Inclusion ist keine Lösung. Schon allein weil nicht im Sinne der behinderten.
Kommentar ansehen
03.05.2014 03:20 Uhr von Sirigis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zu meiner Zeit gab es Aufnahmeprüfungen für das Gymnasium. Gäbe es diese Prüfungen heute noch, und Henri würde diese Prüfung bestehen, dann darf er natürlich das Gymnasium besuchen, ist doch wohl klar, besteht er sie nicht, dann muss er gleich wie andere Schüler behandelt werden, dann gibt es eben kein Gymnasium. Ich bin für gleiche Rechte, aber eben nur dann, wenn es auch gleiche Pflichten gibt.
Kommentar ansehen
03.05.2014 06:09 Uhr von Rainer1962
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es eigentlich auch einen Ausdruck für das Gegenteil von Sozialdarwinismus?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?