02.05.14 19:06 Uhr
 216
 

Ungarischer Dirigent Adam Fischer warnt vor Zunahme des Rassismus gegen Roma

Der ungarische Dirigent Adam Fischer teilte der Deutschen Presse-Agentur in einem Interview mit, dass der Rassismus gegen Roma seiner Meinung nach stärker präsent sei.

Er warnte auch davor, die sozialen Probleme, die mit Zuwanderern entstehen, auf deren ethnische Herkunft zurückzuführen. Der Dirigent Adam Fischer setzt sich schon seit Jahren für die Menschenrechte und gegen Rassismus ein.

Am kommenden Samstag will der Dirigent in Düsseldorf mit Mozarts Requiem an die in der NS-Zeit verfolgten Sinti und Roma erinnern und ein Zeichen gegen Rassismus setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rassismus, Roma, Zunahme, Dirigent
Quelle: www.deutschlandradiokultur.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2014 05:57 Uhr von Sirigis
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist dieser "Rassismus" nicht auch teilweise hausgemacht? Wenn man sich den Anteil der Roma an der Bevölkerung ansieht, und mit der Kriminalitätsrate vergleicht, so ist meiner Meinung nach eine gewisse ablehnende Haltung gegenüber dieser Minderheit, irgendwie schon nachvollziehbar. Und ja, ich habe auch schon unfreiwillig mit einem Romaclan geteilt.
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:40 Uhr von Djerun
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Er warnte auch davor, die sozialen Probleme, die mit Zuwanderern entstehen, auf deren ethnische Herkunft zurückzuführen."

worauf sind sie denn zurückzuführen?
Kommentar ansehen
14.05.2014 08:36 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was bedarf es damit der Mensch wieder andere Menschen bestialisch ermorden kann. Was bedarf es um die Moral wieder aus den Angeln zu heben.

Ein paar Personen wie auf PI News!? Oder reichen die auf SN schon aus?

So ist es halt mit Kindern von Serienmördern! Niemand garantiert trotz vernünftiger Resozialisierung einen Erfolg des nicht zurückfallen in "barbarischen" Verhaltensmuster!
Kommentar ansehen
14.05.2014 08:37 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"worauf sind sie denn zurückzuführen?"

Auf Jahrhunderte alte Ablehnung, Verfolgung, Ermordung bis hin zum Völkermord.

Aber daran sind sie ja selber schuld, gell!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?