02.05.14 14:02 Uhr
 8.856
 

Burger King: Schwere Vorwürfe gegen weiteren Franchise-Nehmer

Nachdem Günther Wallraff am vergangnen Montag einen Franchise-Nehmer von Burger King schwer belastete, werden jetzt auch Vorwürfe gegen einen weiteren System-Gastronomen laut. Bernd Leinemann soll seine Filialen nämlich ähnlich führen.

Auch dort soll ein enormer Leistungsdruck herrschen. Unbezahlte Überstunden stehen ebenso an der Tagesordnung wie eklatante Hygienemängel. Ein ehemaliger Mitarbeiter berichtet von ähnlichen Arbeitsabläufen wie Wallraff.

Fertige Burger wurden beispielsweise über eine Stunde warm gehalten - erlaubt sind zehn Minuten. Frittierfett, das alle zwei Tage gewechselt werden sollte, wurde erst nach zehn Tagen ausgetauscht. Leinemann weist alle Vorwürfe zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorwurf, Burger King, Gastronom, Franchise
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Fastfoodkette Burger King kooperiert mit Online-Bestelldienst Lieferando

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 14:09 Uhr von Stefan62
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur die Leute , die sonst da hingehen sind so schlau und tun das jetzt nicht mehr. Oder bin ich da zu optimistisch was den IQ des durchschnittlichen Fastfoodkonsumenten angeht ???
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:40 Uhr von R4V3R
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:42 Uhr von brycer
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Stefan62:
Ich befürchte du bist da viel zu optimistisch. ;-P
Das Problem bei uns ist doch, dass jeder alles möglichst billig, wenn nicht gar geschenkt, haben will.
Dass dann bei Herstellern und Dienstleistern viele von jenen Dingen, die eben nicht offen zu sehen sind, auf der Strecke bleiben ist aber die logische Konsequenz.
Sei es Löhne (das ist meist das erste Mittel), Arbeitsbedingungen oder eben das Arbeitsumfeld (hier die Hygiene).
Niemand will mehr das zahlen, was das Produkt wert wäre, wenn es ´normal´ hergestellt werden würde.
Aber jeder schimpft und meckert, wenn ihm vor Augen geführt wird wie das Produkt eben dann hergestellt wird.
Jeder meckert von wegen ´der Hersteller verdient sich eine goldene Nase´, aber keiner würde selbst umsonst arbeiten oder fängt an zu heulen, wenn die paar Aktien, die er irgendwo hat, an Wert verlieren oder weniger Dividende abwerfen.

Zurück zu Burger King & Co.:
Solange die nicht das verlangen können, was sie eigentlich müssten, wenn alles normal ablaufen soll, solange wird sich da auch nicht viel ändern.
Solange aber die Preise dort aus gegebenen Anlass nicht steigen, solange werden viele auch weiterhin dort hin gehen und sich möglichst billig und schnell auf Dauer die Gesundheit ruinieren.
Kommentar ansehen
02.05.2014 15:58 Uhr von konfetti24
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Skandal ohnes gleichen. Wir werden solange bei Burger King meiden bis das der Yildiz entweder alles geändert oder der seinen Turban genommen hat.
Kommentar ansehen
02.05.2014 16:22 Uhr von Krabbenburger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In München am Hauptbahnhof sind 2 die schmecken mir ganz gut,aber der bei uns in Rosenheim schmeckt zum kotzen,dabei war der am Anfang absolut super,aber nur die ersten paar Monate.Jetzt schaut das echt so aus,als würden die die Burger nur in die Mikrowelle stecken.
Kommentar ansehen
02.05.2014 16:32 Uhr von GulfWars
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem Bericht habe ich auch keinen wirklichen Hunger mehr auf BK. Gerade die Sorge, dass es bei anderen Filialen genauso ist.

Wenn dann nur noch in den Läden, die laufen wie Sau. Aber wer sagt mir, dass die nicht die Lebensmittel von den anderen Filialen bekommen die nicht laufen?

Ziemlich ekelhaft das ganze!
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:02 Uhr von JoergHero
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wir haben in der Familie beschlossen MD (Gentechnik) und BK (Hygienemängel) nicht mehr zu besuchen, bis die gröbsten Mängel und Zweifel beseitigt sind. Obwohl die Gentechnik unterstützen wir gar nicht.

[ nachträglich editiert von JoergHero ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:48 Uhr von Prachtmops
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ newsleser54

gut das du einen asiaten in der nähe hast der gut ist.
bei uns gibts nur einen, der nutzt zum seine monopolstellung mit mondpreisen aus (Buffet pro person ohne getränke für 18 euro), zum anderen werden hünchenstückchen in dem fett frittiert wo vorher der fisch drin war.
bedeutet das die hühnerstücke nach fisch schmecken.
die saucen schmecken jedesmal anders usw...

ich will damit nicht sagen das asiaten kein gutes essen machen! ich will nur sagen das es bei mir keine alternative ist.
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:55 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54 - das ich Dir mal zustimmen muss - geil.

@Carnap - was Du alles so selber erlebst in Deinem Leben? Oder träumst Du viel? :)
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:59 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Frittierfett ist erst richtig gut, wenns schon zig mal benutzt wurde und paar Tage in der Fritteuse bleibt...

Natürlich muss der Dreck abgeschöpft werden...

Burger werden dort nicht nur 1 Stunde warm gehalten. Wenn sie zu kalt sind, werden die in die Mikrowelle gepackt und warmgemacht...

Es gibt doch mittlerweile echt in jeder Stadt massig diese neuen Burgerläden, die wirklich frisch zubereiten. Bei uns in Köln gibts mittlerweile echt viele, die auch echt gut sind...
Kommentar ansehen
02.05.2014 18:20 Uhr von Dr_Meyer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt es bei MC Donald in Düren (Automeile) auch! Alte vertrocknete Burger, abgestandenes Cola - einfach Ekelhaft!
Kommentar ansehen
02.05.2014 19:44 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also wo ich bisher war, würde ich sagen das es sauber sein müsste und Frisch sein sollte. Schmeckte auch super und sah nicht gammilig aus.

Meist musst ich warten wo ich war, also haben da maximal den Punkt nicht nach Richtlinie geschafft^^ aber dafür Frisch, da warte ich auch mal eine Minute länger
Kommentar ansehen
02.05.2014 20:30 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.

Die fette Kuh kenn ich auch, war da auch schon... Aber ich finds bei Freddy Schillings Hamburger Manufaktur besser :-)
Kommentar ansehen
02.05.2014 22:08 Uhr von Charmy1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ R4V3R
Von welcher Welt bist du denn.
Waren deine Eltern bekifft als sie dich zu so einem Träumer erzogen haben?
Kommentar ansehen
02.05.2014 22:50 Uhr von Charmy1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Leute bekämpft euch doch nicht immer hier.
Ist doch ein Forum um Erfahrungen auszutauschen.
Ihr kommt manchmal nur pupertär rüber so als will jeder immer Recht haben.
Ich höre mir gerne alle Meinungen an und rede gerne darüber.
MC und BK waren bei der Einführung echt Klasse.
Leider hat sich das durch das Franchising stark verändert.
Die Franchisingnehmer egal welcher Abstammung halten sich nicht mehr an die Gesundheitsnormen um Profit zu machen.
Wofür wir uns hier Stark machen müssten wär das gute Firmen wie MC und BK sich dafür einsetzten das unter ihrem Namen nur ihr Produkt verkauft wird.
Als Frankfurter könnte ich mir vorstellen das Possman übernommen wird und wir dann Essig anstatt unser gutes Stöfsche bekommen.

Wenn ich schon dabei bin, nehmt euch doch mal die Zeit und googlet mal was Gen-Technik bedeutet.
Ich stelle seit 30 Jahren Insulin her.
Wird von einem drittel unserer Mitbürger zum überleben gebraucht.
1980 brauchten wir für ein paar Kilo noch Hunderttausende von Schweinedrüsen um Insulin herzustellen.
Durch die Gen-Entwicklung können wir heute den Bedarf aller Kranken abdecken ohne das sie zum spritzen ins Krankenhaus müssen, sich mit einem Pen selber versorgen können.

Ich möchte sicher nicht alles gut reden aber bevor ihr was verteufelt informirt euch.
Ich bin Stolz darauf das ich so vielen Zuckerkranken mit meiner Arbeit zu einem besseren Leben verhelfen konnte.
Auch wenn es Gen-Technik ist.

Bitte diskutiert hier und redet miteinander.
Schiesst nicht immer auf jeden der anders denkt auch wenn ihr jung seit.
Kommentar ansehen
02.05.2014 22:57 Uhr von Charmy1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Coca Cola gibt es nur eines.
Egal wer es kopieren will.
Kommentar ansehen
02.05.2014 23:10 Uhr von Dobitoc
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
altes Frittenfett ist ein guter Diesel-Ersatz
Kommentar ansehen
03.05.2014 11:53 Uhr von calcifer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also wie schon vor ein paar tagen gesagt es kommt auch echt mit unter auf den Standpunkt der Filiale an und wie hier auch schon gesagt wurde auch großteils auf die Mitarbeiter in den Filialen. Ich Selbst kenne auch personen die schon bei McD oder BK Arbeiteten...und sooo große unterschiede gibt es an an sich nicht... nur das bei BK die "burger" eben "gegrillt" werden ...zudem kenne ich auch "normale" Köche die hier und da in ich sag mal "standart" resturanters Arbeiten..soo viel" sauberer" oder "Besser" Als McD oder BK sind die meisten auch nicht..ach ja dazu fällt mir ein das ich schon "berichte" gelessen und gesehen hab wo ich glaub ein restruant in New York "ange- bzw Verschimmeltes" Fleich als Delikatesse verkauft...soviel mal dazu ;)
Ach ja und mir fällt es echt nur schwer zu glauben das jemand in seinen ganzen leben nur 2xmal McD war und 1xmal bei BK.... Allein schon wenn ich dran denke wie offt ich im Kleinkind alter von verwanten und bekannten zum McD geschleift wurde oder zum BK.....auch in den verschiedensten städten von daher kann ich echt sagen das es da echt je nach stadt und lage zum teil große unterschiede gibt. ich gebe zu das ich Biede in meinen gesamten leben schon mehre Tausend male besucht habe..(die einzige "us-fast-food-kette die ich schon immer wirklich ekelhaft fand war und ist KFC-wobei ich da aber auch schon zu genötig wurde zu essen. und in den 3-4KFC wo ich war..naja ich sags mal so dagen sieht sicher der "schlimmte McD oder BK noch wie ein 5sterne resturant aus und wirken gerade zu "steril"-aber das ist blos meine meinung ;) nur davon hört man seltsammer weiße nie inrgendwas..)
Kann aber auch sagen das ich als noch in Stadten wie zb Aschaffenburg oder Darmstadt noch "US Truppen" stationiert waren ich duch Verwannte auf das gelände konnte und eben Dort in auch sowohl bei McD als auch bei BK wie auch hin und wieder bei Pizza Hut Ass ...das es ein Himmelweiter unterschied war im gegensatzt zu den "Deuschen Filialen"

Aber nochmal kurz ich war schon in so macher McD und BK Filiale,kenne leute die mal dort arbeiten usw..und daher Weiß ich einfach das man das einfach nicht so "Pauschal" sagen kann. Es kommt echt auch immer auf den Standort und das Personal drauf an Wie es dort aussieht usw... und da ist es echt ganz egal welcher "Francisenehmer" dahinter steht..

Nunja zu Gentechnix..wie hier ja echt schön erklälrt wurde kann es druchausgroße gute vorteile haben
Kommentar ansehen
03.05.2014 12:44 Uhr von Rainer1962
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne Jemanden, der arbeitet in der Küche eines sogenannten Nobelrestaurants. Als der mir erzählt hat wie es da zugeht wollte ich es erst gar nicht Glauben. Steaks z.B. die auf den Boden fallen landen wieder auf dem Teller, und das ist noch Harmlos. Von denen die da Arbeiten faßt keiner mehr das Personalessen an. Und wie es da zugeht ist nicht die Ausnahme, sonder eher die Regel.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Fastfoodkette Burger King kooperiert mit Online-Bestelldienst Lieferando


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?