02.05.14 13:20 Uhr
 534
 

München: SPD-Politiker Josef Assal lässt sich in psychiatrische Klinik einweisen

Der Münchner Stadtrat Josef Assal hatte offenbar eine Art Nervenzusammenbruch und versuchte in sein eigenes Haus einzubrechen, woraufhin seine Frau es mit der Angst zu tun bekam und die Polizei rief.

Der SPD-Politiker hat sich unterdessen in eine psychiatrische Einrichtung einweisen lassen.

Die Polizei spricht davon, dass Assal randaliert habe und man ihn mit Handschellen festnahm und nun "zwangsuntergebracht" habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, Politiker, Klinik, Psychiatrie, Josef Assal
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 14:00 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@wok! - müssten dann nicht auch randalierende vermummte Chaoten auch eingewiesen werden? Die sind erst recht eine Gefahr für die Bevölkerung in Leib- und Leben und Hab und Gut.
Kommentar ansehen
02.05.2014 16:19 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"SPD-Politiker Josef Assal lässt sich in psychiatrische Klinik einweisen"

Vorbildliches Verhalten für SPD-Politiker.

Die sind doch eh schizophren, meinen das die für die Armen und Wehrlosen der Gesellschaft da sind und stellen seit Schröder die FDP und die Union weit in den Schatten was Lobbyarbeit angeht.
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:39 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@carnap - also - irgendwie bist Du realitätsfern, denn

1. sind die Achtziger nicht vor meiner Geburt sondern lange danach

2. gibt es aus den Studentendemos Berlin Bahnhof Zoo - müsste auch in den Achtzigern gewesen sein - Videos der Polizei die etwas ähnliches zeigen, nämlich Chaoten, die wie Du sagst anzetteln, dann sofort abtauchen und woanders wieder auftauchten - aber das waren keine Polizisten wie Du hier versuchst zu vermitteln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?