02.05.14 12:56 Uhr
 596
 

Neuer Erpressungstrojaner verschlüsselt Daten

In den letzten Tagen taucht immer häufiger ein Verschlüsselungstrojaner auf, der ein Nachfolger eines Trojaners namens Bitcrypt sein soll.

Die Daten des Rechners werden mit einem RSA-2048 Verfahren verschlüsselt und der User findet dann eine Textdatei auf seinem Rechner, die in einwandfreiem Deutsch erklärt, mit welchem Geldbetrag man per Bitcoin seine Daten frei kaufen kann.

Anfangs werden 500 bis 600 Euro gefordert, mit der Zeit steigen die Forderungen. Die Polizei rät allerdings von einer Zahlung ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Trojaner, Erpressung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"