02.05.14 12:08 Uhr
 195
 

Apple will Betroffene verstärkt über Behördenanfragen aufklären

Apple will zukünftig seine User direkt darüber aufklären, wenn Behörden Daten abfragen. Dies soll über die bisherigen allgemeinen Transparenzberichte hinaus gehen.

Die US-Behörden bemängeln, dass dies Ermittlungsarbeiten schädigen könnte.

Die Ausmaße der Behördenaktivitäten haben währenddessen dazu geführt, dass Konzerne wie Apple, aber auch Google, Yahoo oder Facebook mit schwindendem Vertrauen ihrer User zu kämpfen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Daten, Behörde
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 12:46 Uhr von FrankCostello
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Apple ist das sicherste was es gibt ...
Der Kunden Support und auch die Hilfsbereitschaft in den Stores sind einzigartig .
Es gibt kein Unternehmen das Apple in diesen Punkten das Wasserreichen kann da die Mitarbeiter mit allem zufrieden sind und das den Kunden gerne spüren lassen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:08 Uhr von salabimm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ FrankCostello
Ein Pro-Apple-Post? Du glaubst aber nicht, dass Du hier bei SN damit durchkommst! ;)
Kann ich aber mehr als bestätigen, mit dem Microsoft-Support habe ich bisher auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Die aller einzige Ausnahme: 1&1. Unfreundlich, wenig kompetent, lange Wartezeit.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?