02.05.14 10:53 Uhr
 366
 

Bautzen: Baum bohrte sich mitten durch einen BMW - 18-Jähriger überlebte Horrorcrash

Vermutlich war ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem 3er BMW in Bautzen (Sachsen) viel zu schnell unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Zunächst prallte er mit seinem BMW gegen die Leitplanke und rasierte einen Pfosten, dann prallte er gegen mehrere Straßenbäume. Dabei bohrte sich der Stamm des letzten Baumes bis in die Mitte des Autos.

Die alarmierten Rettungskräfte gingen zunächst vom Tod des jungen Fahrers aus, doch dieser hatte den Crash schwer verletzt überlebt und wurde nach der Befreiung aus seinem Wagen in ein Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, BMW, Bautzen, Baumstamm
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 10:55 Uhr von knuggels
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Halb so schlimm, ein guter Beulendoktor macht die Karre wieder wie neu.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:03 Uhr von MR.Minus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wahnsinn was so ein kleiner baum aushält

zitat:
Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass sich der Stamm bis in die Mitte des Wagens bohrte.

Meiner meinung nach sollte man führerschein ab 21 einführen.

[ nachträglich editiert von MR.Minus ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:27 Uhr von alex070
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Extrem viel Geschwindigkeit war dabei nicht unbedingt nötig. der Baum ist seitlich in den Wagen eingedrungen und nicht frontal.

Positiv das kein Beifahrer dabei war, der wäre komplett hin gewesen.


@cp55
Auch ein 75PS Wagen schafft 160 - 180km/h und kann damit solche Unfälle verursachen.

Ich würde für eine bessere Aufklärung plädieren anstatt mit Verboten die nichts bringen zu argumentieren. Es gibt doch diese Fahrsicherheits-Aktionen vor Discotheken und Schulen. Teilweise mit so einem Gerät was einen Fahrzeugüberschlag simuliert (wo man sich reinsetzen kann und dann versucht rauszukommen.).

Das fände ich sinnvoll, denen sollte man mehr Unterstützung geben. Nachweislich kommt das am besten bei jungen Fahrern an.
Kommentar ansehen
02.05.2014 15:51 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cp55

Es reichen auch 120km/h um sich in ähnlicher Form um den Baum zu wickeln. Die PS-Zahl ist dabei völlig egal. Es sterben auch Menschen bei 50km/h im Auto.

Die PS-Begrenzung ist einfach Unsinn, zudem reduziert es die Fahrzeugauswahl für Fahranfänger auf Kleinwagen.

Mehr Sicherheit erreichst du damit nicht, den der primäre Faktor ist der Fahrer nicht die Leistung des Fahrzeuges.

Da ich nen 200PS BMW fahre und früher nen 71PS ( Vectra A, 1.6L) gefahren bin kann ich dir genau sagen das der BMW zwar mehr Laune macht aber nicht aus der Kurve fliegt. ASC funktioniert da einwandfrei.

Und eine Kurve die ich nicht mit dem BMW kriege, kriege ich bei gleicher Geschwindigkeit auch nicht mit dem Vectra.

Man muss beim unvorsichtigen Fahrer ansetzen, nicht beim Fahrzeug.
Kommentar ansehen
02.05.2014 22:24 Uhr von Dobitoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um das Auto, boah bin ich doof

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?