02.05.14 10:23 Uhr
 2.165
 

US-Senator John McCain findet Angela Merkels Führungsstil "peinlich"

Der republikanische US-Senator John McCain hat Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert. Der Kanzlerin fehle es an Führungsstärke, was ihm peinlich wäre. Außerdem wäre die Politik in Deutschland zu sehr von der Wirtschaft beeinflusst.

McCain erklärte, dass er die Bundeskanzlerin am Rande des Besuchs der US-Hauptstadt Washington treffen werde.

Bei einem Abendessen forderte der US-Senator Jeff Sessions unterdessen einen transatlantischen Schulterschluss bezüglich des Vorgehens in der Ukraine-Krise. "Wir müssen sicherlich eine klarere, zielgerichtetere und geeintere Position haben", so Sessions.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, John McCain, US-Senator
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 10:23 Uhr von Borgir
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat, hat er recht. Nicht mal in den USA hat die Industrie-Lobby einen dermaßen großen Einfluss.
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:44 Uhr von usambara
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir abgesehen von der Waffenlobby und Rüstungsindustrie
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:51 Uhr von CallMeEvil
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Sagt der gute Mann, dessen Land Krieg für Öl führt...
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Außerdem wäre die Politik in Deutschland zu sehr von der Wirtschaft beeinflusst. "

Das kann ja nur ein Witz sein.

In den USA fängt es bei der Wahlkampfinanzierung an und endet bei der Lobby-Arbeit der Senatoren. Und der Präsident wird ja auch nicht vom Volk gewählt....
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:11 Uhr von Knopperz
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wir finden die Merkel auch Peinlich... willkommen im Club^^
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:42 Uhr von MurrayXVII
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Außerdem wäre die Politik in Deutschland zu sehr von der Wirtschaft beeinflusst. "

Ist so aber trotzdem sag ich da Herrn McCain: Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen schmeißen XD
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:53 Uhr von maxyking
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir
@ usambara

und der Öl- , Auto-, Pharma- , Lebensmittel- , Finanz- und jeder anderen Industrie die ein paar Dollar zusammen bekommt um sich Politiker zu Kaufen. Mc Cain ist so oder so ein Psycho aber das hat er wahrscheinlich ironisch gemeint.
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:14 Uhr von Samael70
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollten doch den Schröder nicht mehr haben!

Die dachten wohl, schlimmer kann es ja nicht werden.

Überraschung! :D:D:D

YES WE CAN!
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:30 Uhr von yeah87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der größte Unterschied ist wohl der das die Usa nur Schweinepartei A oder Schweinepartei B wählen kann.

Hier wählen die Deutschen freiwillig die scheiss Parteien.
Und beschweren sich im Nachhinein.
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:10 Uhr von Jorka
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
John Mc Pommes Frites wäre wahrscheinlich schon selber in Russland einmarschiert...

Aber die Amis können sich das ja auch erlauben sind weit genug weg...

Da muss ich also Merkel schon in Schutz neben auch wenn sie selbst mehr dazu beitragen könnten das ganze zu de-eskalieren.
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:12 Uhr von Samael70
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man darf es McCain aber nicht verübeln, die Merkel hat 6 Monate Zeit gehabt das deutsche Volk Kriegsgeil zu machen (und die Medien haben sich wirklich den Arsch aufgerissen, das hin zu bekommen :D). Jetzt muß McCain jedoch feststellen, das wir den Ukraine Konflikt interessiert mitverfolgen, aber Krieg gegen Russland irgendwie Scheiße finden.

Das hat unsere Kanzlerin richtig gut hinbekommen! :D:D:D
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:17 Uhr von DonKorax65
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur er findet das unsere Kanzlerin peinlich und Führungs schwach ist.
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:21 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"US-Senator John McCain findet Angela Merkels Führungsstil "peinlich""

Ja, wir auch!
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:58 Uhr von TK-CEM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer mit dem Finger auf andere zeigt, zeigt mit 3 Finger auf sich selbst.

Paradox ist, wenn ein peinlicher Vollpfosten einen anderen Vollpfosten peinlich nennt.

Alles andere wurde hier schon gepostet - so viele + habe ich noch nie verteilt ;-).

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:42 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir

"Wo er recht hat, hat er recht. Nicht mal in den USA hat die Industrie-Lobby einen dermaßen großen Einfluss."


Wieder mal bestätigst du den Eindruck den ich von dir habe. Selten sowas blödes gelesen. In der USA wird keiner ohne starke Geldgeber jemals Präsident.
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:48 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser geistesgestörte Hampelmann kritisiert die eigene Merkel-Marionette.... sweet....

Aber noch besser ist Skull & Bones Kerry mit seiner Aussage, dass es einfach nicht geht, dass Länder andere Länder unter Vorspielung falscher Tatsachen einfach so überfallen... *hust*

Die US-Regierung besteht aus einem Haufen irre gewordener Geistesgestörte, die dazu noch Satanisten sind... die müssen alle ganz fix weg!!!!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:54 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja nur das dieser peinliche Führungsstil gerade Amerika zugute kommt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?