02.05.14 10:20 Uhr
 1.319
 

Erstes US-Unternehmen hat Angst vor einem russischen Konter auf US-Sanktionen

Der US-Konzern Mastercard fürchtet die Pläne Russlands, ein eigenes, nationales Zahlungssystem einzuführen. Das Unternehmen ließ verlauten, dass dies ein großes Problem darstellen würde, wenn es eine russische Kreditkarte in Konkurrenz zur Mastercard geben würde.

Das Unternehmen legte zugleich seine Quartalszahlen vor, die eine Gewinnsteigerung von 14 Prozent auf nun 870 Millionen Dollar auswiesen. Die bislang gegen Russland verhängten Sanktionen hätten kaum Wirkung gezeigt, so der Konzern weiter.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte angekündigt, dass eine eigene Kreditkartengesellschaft gegründet werden soll. Zuvor hatten die USA Sanktionen gegen die Rossija-Bank verhängt, die Hausbank enger Verbündeter des russischen Präsidenten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Russland, Unternehmen, Sanktion, Kreditkarte, Mastercard
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 10:20 Uhr von Borgir
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Der Tag würde kommen, das war klar. Und ich denke, dass diese Maßnahmen deutlich härter treffen als die bisher verhängten Sanktionen gegen Russland.
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:36 Uhr von STN
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Blödsinn und Typische "deutsche Wirtschafts Nachrichten" Propaganda. Mastercard hat mit 100% Sicherheit keine Angst davor.

Haben die "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" überhaupt mal etwas Positives veröffentlicht?
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:54 Uhr von hasennase
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
hirnloser unsinn von dieser schrott seite. der anteil des russland geschäftes ist 2% vom umsatz von mastercard. es ist völlig bedeutungslos was die russen machen. sie können auch mit perlen bezahlen. wie unglaublich dumm müssen die leser dieser seite sein wenn sie glauben mit solchen falschmeldungen durchzukommen.

"Russland mache nur gut zwei Prozent des Umsatzes aus und wird nur geringe Auswirkungen auf das Finanzjahr 2014 haben, ist er überzeugt. Aber die Situation ist beunruhigend und langfristig nicht vorhersehbar." http://www.handelsblatt.com/...

könnt ihr nicht mal meldungen von diesen deutsch-blabla-meldungen seiten sperren ?

[ nachträglich editiert von hasennase ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:02 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird kommen, ebenso hat Russland die Weltleitwährung beim Verkauf von Öl und Gas abgeschafft... die letzten die das versucht haben waren unter anderem Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi ... nur Russland werden die USA davon nicht abhalten können, da hilft auch kein Rating von Russlands Bonität auf "kurz-vor-Ramsch" von S&P mehr...
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:33 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unternehmen welche nicht an Krieg oder Rüstung verdienen sind im Nachteil und sauer. Auch deutsche.
Verständlich. Ein Spediteur oder eine Firma für TV oder Heim-PC wollen weiter Umsatz machen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:36 Uhr von architeutes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Und was kommt nach Putin ??. Er wird ja wohl nicht bis ans Ende seiner Tage das Zepter schwingen.
Russland wird sich sicherlich verändern ,das hat es immer nach totalitären Machthabern.
Die Wirtschaft steht hinter ihm (er gehört ja zu den erlauchten Kreis) aber was ist mit den Massen ??
So ein Konflikt spornt erst mal den Stolz der Nation an ,hält aber nicht lange vor wenn die Massen nicht davon Provitieren.
Und Russlands Hardliner haben das Volk immer vergessen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:42 Uhr von willi_wurst
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird nicht lange dauern, bis Russland eine eigene Ratingagentur gründet. Alleine bei dem Gedanken daran, fang ich an zu grinsen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:55 Uhr von Falkfisch
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch ihre eigene "Mastercard" gründen...
Am Ende stehen immer die Händler...
Und wenn "Tiffanny´s" sagt, "Die erkennen wir nicht an.", gibt´s trotzdem keine Klunker...
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:15 Uhr von Tibbii
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Nord-Korea 2.0 mit Reisefreiheit?
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:23 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, da kommen die aber früh drauf.

Mal ehrlich,... was soll sich denn Russland alles gefallen lassen? Ist doch klar, dass es auf diese überzogenen Wirtschaftssanktionen Antworten geben wird.

Wie stellen sich Obama und Co. das eigentlich vor? Dass der Russe seit 91 am Boden liegt und völlig wehrlos ist? Oder wie?
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:30 Uhr von Hallominator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn jetzt erst die ersten amerikanischen Unternehmen ihr Hirn einschalten, dann darf ich mich in den nächsten Tagen und Wochen wohl auf ein paar Klopfer freuen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:41 Uhr von hasennase
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@januskopf

hast du eine leseschwäche. ich zitiere aus dem handelsblatt und aus dem spiegel. der unterschied ist das die einen 2% und die anderen 3% schreiben. für mich sind die offiziellen zahlen des unternehmens ausschlaggebend.
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
...und was ist dabei?
Soll man vor jedem Despoten kuschen oder was?
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:00 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Januskopf

""Soll man vor jedem Despoten kuschen oder was?"

Meinst Du jetzt gerade Merkel vor Obama?"

Wo haben Merkel und Obama die uneingeschränkte Herrschaft über den jeweiligen Staat?
Ach so, verstehe, Sie wissen nicht was der Begriff Despot, beinhaltet.
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@CrowsClaw

Danke!

@Januskopf

Weniger trinken, etwas weniger Bild-Zeitung/DWN und das klappt schon. Das Gehirn kann sich davon wieder etwas erholen....
Kommentar ansehen
02.05.2014 21:26 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Januskopf
"Oder Du markierst hier nur den Mitläufer,"

Dir ist wahrscheinlich noch nicht aufgefallen das ich mich eher gegen den SN-Mainstream stemme!

"weil Du Angst hast, dass die staatliche Stellen die Finanzhilfe für Deine Loserprojekte streichen."

Sorry aber mit soviel Verfolgungswahn kann ich nicht dienen!
Kommentar ansehen
02.05.2014 22:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Januskopf
Vielleicht bin ich einfach nur etwas durchschnittlich, bzw. normal und nicht so vom Frust zerfressen wie der durchschnittliche User hier?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?