02.05.14 09:37 Uhr
 872
 

USA: Angela Merkel wird die NSA-Affäre zu Gunsten der Ukraine abhaken

Angela Merkel ist am gestrigen Donnerstag zu einem Staatsbesuch in den USA eingetroffen. In Sachen NSA-Affäre wird sich die Bundeskanzlerin wahrscheinlich einen Korb einhandeln. Die USA sehen den NSA-Skandal als beendet an, was man wohl auch Merkel klar machen wird.

Merkel wird in dem Fall wohl auch nachgeben. Das Kanzleramt berichtete schon, dass die Kanzlerin nicht auf Klarheit bestehen würde, sondern Obama folgen werde. Sie wird die Aufklärung der Affäre nicht vorantreiben und sich als Kanzlerin damit selbst schaden.

Vor Merkel hatte die brasilianische Staatschefin Dilma Rousseff den offensiven Weg gewählt und hat die Affäre nicht auf sich beruhen lassen. Merkel wird sich mit Obama stattdessen auf die Krise in der Ukraine konzentrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angela Merkel, Ukraine, NSA-Affäre
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 09:37 Uhr von Borgir
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
Entschuldigung, aber ich denke, dass die Frau eine Schande für ihr Land ist. Sich von einem "Freund" so behandeln zu lassen und das dann klaglos hinzunehmen nur um für Ruhe zu sorgen ist einfach das Allerletzte.
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:16 Uhr von Darkman149
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ja Verständnis dafür, dass es aktuell wichtiger ist die Situation in der Ukraine unter Kontrolle zu bekommen als weiter die NSA Affäre aufzuklären. Aber das Thema, und so habe ich die News verstanden, jetzt komplett unter den Teppich zu kehren und gar nichts mehr zu unternehmen halte ich für fatal! Der gesamte Umgang mit der NSA Affäre ist eigentlich nur noch als katastrophal zu bezeichnen. Bleibt nur zu hoffen, dass genug Menschen in Deutschland das ebenfalls einsehen und entsprechend bei den kommenden Wahlen darauf reagieren. Aber leider befürchte ich gibt es nach wie vor viel zu viele Anhänger der Philosophie "ich habe nichts zu verbergen, sollen sie doch machen"...
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:22 Uhr von blaupunkt123
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Hat irgend jemand was anderes Erwartet ?

Deutschland ist doch schon lange das Schoßhündchen von Amerika.

Da werden die eigenen Bürger und sogar sie selbst ausspioniert, und die kuschen nur ?
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:41 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist halt alles Neuland für Frau Merkel
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:57 Uhr von cpt. spaulding
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die soll nicht so empört tun. deutschland hat ja auch selbst den bka trojaner auf die beine gestellt und hat sicher auch indect in auftrag gegeben/finanziert.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:04 Uhr von VincentGdG
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Das mit den 2 Türmen verstehe ich in dem Zusammenhang nicht. Was hat das damit zu tun, dass die USA 3 Türme hat sprengen lassen, um ihr Land anschließend unter Totalüberwachung stellen zu können?
Merkel müsste nur einmal zeigen, dass sie die Anführerin über ein Land ist und sich nicht wie eine kleine Beamtin benehmen. Aber das scheint ja die Mehrheit der deutschen Wähler immer noch zu wollen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In Europa wird nicht weniger abgehört und spioniert.
Man hat die USA erwischt und hat sich (hoffentlich) einige Vorteil dadurch rausgeschlagen, von denen wir sicher nichts erfahren werden.
Ein zu großes Faß kann keiner aufmanchen, weil jeder abhört und spioniert.

Ich hoffe nur, dass Merkel diesen kleinen Vorteil auch irgendwie zu nutzen versteht, z.B. beim Freihandelsabkommen...

Und die Geheimnisse, die Snowden uns noch geben könnte, sind viel mehr wert als das was die USA rausrücken würde. Eine Entschuldigung ist doch sowieso nichts wert.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 11:13 Uhr von turmfalke
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Weil der das Volk egal ist,nur Stimmvieh! Diese Kacktruppe will doch unbedingt bei den "Five Eyes" mit dabei sein und dafür tun die alles. Die geben sogar teure Spionagetechnik für umsonst aber die Fünf Nullen sagen NEIN! Also wer glaubt das die Stasizulle da was unternimmt der glaubt auch an den Klapperstorch. Wer diesen Versagern überhaupt noch ein Wort glaubt ist realitätsfern!
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Januskopf @VincentGdG

Deutschland ist so ziemlich das einzige Land, das sich über die Abhöraffaire aufregt. Andere tun dies nicht.
Merkel müsste also in einem Alleingang die ganze Welt gegen sich abschotten. Sogar gegen die Ansichten der EU.
Wem soll das das nützen?
Der Rest der Welt lacht uns dann aus - und die USA spioniert munter weiter. Damit erreicht man gar nichts.
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:41 Uhr von yeah87
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Welche Säcke wählen diese Partei vin dennen will ich hier keine beschwerde hören rein in den Kartoffelsack und schämen.

Dann zur sofortiger abwahl bereitstellen.
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:54 Uhr von Romendacil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Daß drei Viertel der gültigen 70% Stimmen (mit den ungültigen sogar mehr als 80%) der hiesig Stimmberechtigten für diese ehrlose und kriegstreiberische Verräterin votierten, bestätigt mich jeden Tag auf´s Neue in der Ansicht, daß die Zahl der Idioten viel zu groß ist für diese Form der Demokratie.
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:54 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine sehr verdrehte Logik. Ich sehe es so, dass sich Merkel damit schadet, wenn sie nachgibt, statt umgekehrt. -.-

Immerhin soll sie unsere Interessen, also die Interessen der Bürger ihres Landes, vertreten und nicht stumpf Obama folgen, der mit seiner Karriere als Präsident der USA übrigens auch nicht gerade glänzt, wenn man das mal so sagen darf.

Und dank dieser News bin ich jetzt leider für den restlichen Tag gereizt, weil mir Merkel so auf die Nerven geht...
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:15 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab hier malnwas interessantes gefunden das Russland Eu Usa von allen perspektiven beschreibt.

Und das sogar von dieser Zeitung
Durchlesen empfohlen.

http://www.taz.de/...!137733/

Kleiner Inhalt der News.

In den USA wissen die meisten Menschen nicht einmal, wo die Ukraine liegt. Wieso sollten sie bereit sein, wegen der Ukraine in einen Krieg zu ziehen?

Hier wusste auch niemand, wo Vietnam liegt. Oder der Irak oder Afghanistan. Kriege werden von Eliten gemacht, nicht vom Volk. Und die Eliten verfolgen oft eine Politik, die so unklug ist, dass sie in einen Krieg schlittern, den sie nicht antizipiert haben.

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 17:05 Uhr von borussenflut
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für Russland, das uns gar nicht angeht, fordert
die Alte Sanktionen und bei den USA , wo wir selbst
betroffen sind fordert sie nichts.
Merkel ist völlig voreingenommen und steht nicht
zu ihrem Land, das sie eigentlich vertreten soll.
Kommentar ansehen
02.05.2014 18:21 Uhr von Romendacil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Januskopf
Ich hoffe, du meinst bei Snowdon ethische Gründe^^
Kommentar ansehen
03.05.2014 09:43 Uhr von NilsGH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Kanzleramt berichtete schon, dass die Kanzlerin nicht auf Klarheit bestehen würde, sondern Obama folgen werde. Sie wird die Aufklärung der Affäre nicht vorantreiben und sich als Kanzlerin damit selbst schaden."

Man sollte eine Klage wegen Landesverrats erwägen.

Wie war das beim Eid: "Zum Wohle des Volkes ..."? Ich glaube nicht!

Amtsenthebungsverfahren und dann gleich den Landesverrat hinterher. Wer nicht die Interessen des Volkes vertritt, der sollte auch nicht in solche einer Position verweilen. Man sollte es mit der Monopoly-Spielregel handhaben: "Gehe direkt ins Gefängnis, gehe nicht über Los, ziehe keine 4000€ ein."

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?