02.05.14 09:14 Uhr
 1.272
 

Fußball/RB Leipzig: Aufstieg - Zweitliga-Lizenz nur, wenn der Verein sich ordnet

Drittligist RB Leipzig steht kurz davor, den Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga zu schaffen. Allerdings muss sich der Retortenklub dazu neu formieren. So ist eine der Auflagen des Ligaverbandes für die Erteilung der Lizenz eine Neuordnung der Gremien des Klubs.

Der Verein soll sein Wappen neu gestalten, weil es einem Firmenlogo sehr ähnlich sehe. Auch soll die Satzung neu formuliert werden, die einen Mitgliedsbeitrag von 800 Euro plus vorsieht und eine Aufnahmegebühr von 100 Euro.

Gegen die 50+1-Regel verstößt der Klub dagegen nicht. "Was RB Leipzig macht, ist zwar trickreich, aber zulässig", so Michael Lehner, Sportrechtler. Die DFL wird am 28. Mai die endgültige Entscheidung über die Lizenzerteilung für den Klub treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verein, Lizenz, Aufstieg, RB Leipzig
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig lehnt 65-Millionen-Angebot aus Liverpool für Naby Keita ab
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen
Fußball: RB Leipzig unterzeichnet Vertrag mit Bruma

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2014 10:01 Uhr von deg24
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
liebe Redaktion .... guter Journalismus sieht anders aus! die zahlen stimmen so nicht, denn im Augenblick ist die Aufnahme gebühr bei 800 nicht bei 8000 Euro. dieser umstand ist nicht ganz unwesentlich oder? außerdem ist das Statement längst überholt da laut dpa längst Einspruch gegen die auflagen eingelegt wurden.
beste grüße aus Leipzig
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:01 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800 Euro, nicht 8000!
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:33 Uhr von Gimpor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Du wirst lachen, aber das war tatsächlich eigentlich geplant und wurde denen dann verboten!
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:39 Uhr von rhubby
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die DFL hat schon bei anderen versagt. Siehe Wolfsburg, Bayer oder Hoffenheim. Warum jetzt bei RB Lepzig. Die kriegen die Lizenz und dann geht die Red Bull Vermarktung schnellstens hoch in die BL. Schöne Aussichten und für viele echte Vereine das Ende.
Kommentar ansehen
02.05.2014 14:53 Uhr von Sonny61
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schickt sie wieder zu ihren Wurzeln nach Markranstädt und gut iss.
Aber ihr werdet sehen "Geld regiert die Welt"!
Kommentar ansehen
02.05.2014 16:55 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Sonny61

"Schickt sie wieder zu ihren Wurzeln nach Markranstädt und gut iss."

Weil man das in der DDR auch gemacht hat? Unliebsame Leute deportiert?
Kommentar ansehen
04.05.2014 13:01 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, wann der erste Sky Reporter sich verspricht...
Nadann auf zwei "spannende Ostderbies" nächste Saison.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig lehnt 65-Millionen-Angebot aus Liverpool für Naby Keita ab
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen
Fußball: RB Leipzig unterzeichnet Vertrag mit Bruma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?