01.05.14 13:57 Uhr
 313
 

Hamburg: Benefiz-Fußballspiel in Gedenken an erschossenen Austauschschüler Diren

Im US-Bundesstaat Montana wurde in der Nacht zum vergangenen Sonntag ein deutscher Austauschschüler aus Hamburg getötet (ShortNews berichtete).

Direns ehemalige Kollegen aus dem Fußballverein haben nun ein Benefizspiel organisiert, um die Familie des erschossenen Jungen zu unterstützen. Dabei konnten mehrere hundert Euro an Spenden gesammelt werden.

Der Todesschütze aus den USA, der auf Kaution freigelassen wurden, hat inzwischen auch Morddrohungen erhalten. Der erschossene Junge Diren soll in der Türkei beerdigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, USA, Hamburg, Benefiz, Gedenken, Austauschstudent
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2014 14:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Flaming

Was ist an dem Benefizspiel falsch?


Ja die entscheidende Frage bleibt was machte das Opfer dort?

Der Schütze war wohl ein Vollpfosten, hat sich aber wohl an die Regeln gehalten.

Das was der Junge machte ist genauso blöd wie in Singapur oder Thailand Drogen zu schmuggeln. denn die Gesetze sind bekannt!
Kommentar ansehen
01.05.2014 15:35 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Flaming

"jeden Todesfall"

War ja auch ein völligst gewöhnlicher Todesfall!
Kommentar ansehen
01.05.2014 17:14 Uhr von Phyra
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bud
richtig, war es nicht, ein dieb wurde auf frischer tat erschossen, es sollten eher die personen, deren angehoerige nach langem krankenhausaufenthalt verscheiden unterstuetzt werden.
Kommentar ansehen
01.05.2014 17:42 Uhr von Jorka
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Der Straftäter ist der Typ der den Jungen erschossen hat.

Aber ich weiss schon... weil er Türke ist, muss er ja ein potantieller Straftäter schon sein., nicht wahr?
Kommentar ansehen
01.05.2014 18:47 Uhr von Phyra
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@jorka
nein, weil er unbefugt in der garage eines fremden war, da kann man nicht viel anderes reindeuten, sei er nun türke, deutscher, amerikaner oder meinetwegen marsianer (obwohl bei letzteren eventuell noch ein paar mehr gruende vorhanden sien koennten)

aber wenn du jemanden nachts in deinem haus antriffst der nicht da hingehoert, dann will der dir bestimmt ein geschenk ueberreichen :)

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 20:42 Uhr von Phyra
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@LRonHub
wenn du fuer einen toten verbrecher eine benefizveranstaltung ins leben rufen moechtest ist es deine sache, dann muss man aber auch damit leben, dass andere leute ihre meinung dazu sagen.
Ich persoenlich moechte aber keinen Dieb in meinem freundeskreis haben...
Kommentar ansehen
01.05.2014 23:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@LRonHub

Das sind Typen die das auch mal gerne mit Ausländern machen würden, man nennt diese auch die zu spät geborenen^^

Braucht uns aber nicht zu kratzen, es ist eine kleine erbärmliche Minderheit.
Kommentar ansehen
02.05.2014 01:55 Uhr von WasZumGeier