01.05.14 13:19 Uhr
 16.109
 

Faszinierendes Bild: Die gesamte Menschheit im Grand Canyon aufgetürmt

Im Internet kursiert momentan ein Bild, das zum Staunen einlädt.

Bei dieser Fotomontage wurde die gesamte Weltbevölkerung, derzeit rund 7,2 Milliarden Menschen, zu einem Haufen aufgetürmt und in den Grand Canyon in den USA "verfrachtet".

Das Beeindruckende: Selbst diese vielen Menschen würden im Canyon nur einen kleinen Haufen ergeben und diesen bei weitem nicht füllen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Menschheit, Haufen, Grand Canyon
Quelle: www.dailymail.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2014 13:38 Uhr von werresal
 
+75 | -6
 
ANZEIGEN
Das sind definitiv keine 7,2 Mrd Menschenfiguren, man kann die am Rand deutlich erkennen und anhand dessen Rückschluss auf die Größe ziehen. Nie und nimmer sind das 7,2 Mrd Figuren.
Kommentar ansehen
01.05.2014 13:43 Uhr von mmk1988
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2014 14:04 Uhr von OO88
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Warum sind alle Schwarz , ich fühler mich als Weißer da sehr diskriminiert.
Wievel wiegen die ca. 0,5 km3 Menschen zusammen wenn alle zuvor nach mal geschissen haben und was Wiegt die Scheiße alleine.
Kommentar ansehen
01.05.2014 14:22 Uhr von moloche
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
kann man doch leicht ausrechnen.
Wenn man davon ausgeht.
- Durchschnittsgwicht 75kg pro Mensch
- Mensch hat in etwa die gleiche Dichte wie Wasser
Das wären dann bei
7.2 Milliarden *75kg= 540 Mrd Liter Wasser
in Kubikdezimeter (= 1Ltr = 1kg) wäre das dann ein Würfel mit einer Kantenlänge von 814m.

Natürlich nicht ganz korrekt da man keine 7.2Mrd Menschen wie Wasser zusammenlagern kann.


Edit: benjaminx

:)

[ nachträglich editiert von moloche ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 14:33 Uhr von LordDarkside
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Zum Thema Überbevölkerung kann ich "Dan Brown- Inferno" nur wärmstens empfehlen!!!!
Kommentar ansehen
01.05.2014 14:49 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Das sind definitiv keine 7,2 Mrd Menschenfiguren, man kann die am Rand deutlich erkennen und anhand dessen Rückschluss auf die Größe ziehen. Nie und nimmer sind das 7,2 Mrd Figuren."

1. Bitte informiere dich, wie groß der Grand Canyon ist, dann wird dir blad auffallen, dass die Figuren nicht ganz maßstabsgetreu sind.

2. Wenn du jedem Menschen einen viertel Quadratmeter gibst, dann hätten sie alle auf unter 8000 Quadratkilometern platz, das ist ein Quadrat mit weniger als 90 Kilometern seitenlänge. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie auch auf dieser Fläche überleben könnten. Selbst ganz Deutschland würde nicht reichen, um alle zu ernähren.

Nur ein Beispiel: pro Tag würden ca. 15 Milliarden Liter Fäkalien anfallen, ein Würfel mit über 100 Meter kantenlänge. Wenn du das mit 1000 Lastwagen wegschaffen willst, und jeder davon einen normalen ISO 40 Container geladen hat, wie er auf Schiffen oft verwendet wird, hätte jeder Lastwagen ca. 5 Minuten Zeit für eine Tour - hin und retour.

Dann hast du den Dreck weggeschafft, Essen muss rein, Wasser zum waschen, usw...

Nur weil man Menschen auf wenig Platz unterbringen kann, heißt es nicht, dass sie es überleben würden, selbst wenn man sie nicht hunderte Meter hoch stapelt, sondern locker nebeneinander stellt.
Kommentar ansehen
01.05.2014 15:16 Uhr von werresal
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die menschenfiguren nicht den proportionen entsprechen dann ist das ganze ding fürn arsch. merkste was ?



[ nachträglich editiert von werresal ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 15:36 Uhr von dashandwerk
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Würde mal gerne ein Bild sehen was zeigt wie viel Lebensmittel die Weltbevölkerung im Jahr in den Müll wirft.
Kommentar ansehen
01.05.2014 17:12 Uhr von Phyra
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@werresal
warum sollte es? es ist ein bild stellvertretend fuer den platz den die menscheit braeuchte, ob sie nun ueberdimensionierte menschenfiguren, pixel, schweine oder milchpackungen zum ausfuellen des volumens verwenden ist dabei vollkommen egal.
Kommentar ansehen
01.05.2014 18:33 Uhr von Cybertronic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den 814m Kantenlänge kann ich bestätigen.
Besser noch, wenn man jedem Menschen 60cm x 60cm Standplatz zuweist, erhält man 50km x 50km ausgefüllt mit Leuten. ..oder eine Menschenkette, die ca 109mal um den Äquator reicht.

[ nachträglich editiert von Cybertronic ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 18:38 Uhr von Renshy
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
voll ungluabwürdig....allein china und indien wäre en gröserer haufen
Kommentar ansehen
01.05.2014 18:59 Uhr von Kostello
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das Bild vermittelt den Eindruck, dass dies gar nicht so viele Menschen sind. Besser wäre es gewesen, wenn der ganze Globaus abgebildet Wäre.

Ich habe mal ausgerechnet, wenn jeder Mensch ein Kind haben würde, dann würden in 100 Jahren nur 5% der Anzahl von Menschen leben, die heute leben. Ich könnte schon Großvater sein und habe noch kein Kind. Stattdessen muss ich von meien 75 jährigen Vater durchfüttern lassen und Ausbildungen machen, obwohl ich schon mindestens 25 Jahre Ausbildung gemacht habe.
Kommentar ansehen
02.05.2014 00:27 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"wenn die menschenfiguren nicht den proportionen entsprechen dann ist das ganze ding fürn arsch. merkste was ?"

Stell dich nicht absichtlich dumm, es geht darum, wie groß der Haufen ist. Er könnte aus Pferdemist bestehen und das Bild würde genau gleich gut funktionieren. Es geht darum, ein Gefühl für den Maßstab zu vermitteln. Das funktioniert aber nur für Menschen, die entweder wissen, wie groß der Grand Canyon ist, oder es zumindest nachschauen können, und außerdem verstehen, wie so eine Illustration funktioniert. Merkste was?

Abgesehen davon würde man bei maßstabsgetreuen Figuren nur noch Pixelbrei erkennen, weil die Menschen kleiner wären als die Pixel. Ich bin mir sicher, dann hättest du auch gemeckert.
Kommentar ansehen
02.05.2014 07:52 Uhr von Hafturlaub
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@beiden Vorredner

...dann geht mit guten Beispiel voran und verabschiedet euch.

[ nachträglich editiert von Hafturlaub ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 09:16 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Geil, einfach ne Atombombe drauf und Mutter Erde wird es freuen."

Von dir kommt auch nie etwas vernünftiges.
Kommentar ansehen
02.05.2014 09:31 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kostello

die Rechnung würde ich gerne mal sehen. Oder meinst du das Wörtlich, das in 100 Jahren nur noch 5 % der Menschen leben die heute also gerade jetzt schon auf der Welt sind? Dann sind 5% vielleicht sogar ein bisschen hoch. Ich wüsste auf jedenfalls gerne sehen was du da berechnet hast.
Kommentar ansehen
02.05.2014 10:19 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind aber niemals 7,2 Milliarden die da liegen.
Wen will man denn da für dumm verkaufen ?
Kommentar ansehen
02.05.2014 12:15 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es stimmt, wenn man sich die Größe der einzelnen Menschen im Verhältnis zum Gesamtkegel ansieht, liegen da keine 7,2 Milliarden Menschen. Ich würde diesbezüglich auch nur auf einige 100.000 oder Millionen Menschen tippen.
Anders sieht es aus, wenn man die Größe des "Menschenkegels" im Verhältnis zum Grand Canyon betrachtet. Dies würde dann schon eher passen.
Hätte der Illustrator dann jedoch die Menschen maßstabsgetreu in das Bild eingefügt, hätte man nur einen Kegel gesehen aber keine Menschen mehr. Um die dann aber doch noch irgendwie darstellen zu können, hat sich der Erschaffer des Bildes dann wohl die künstlerische Freiheit genommen, die Menschen größer darzustellen als es der naturgetreue Maßstab eigentlich erlaubt.
Davon abgesehen, mein erster Gedanke als ich das Bild sah, war: "Da möchte ich nicht unten liegen!"
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:26 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schäff

wenn du schon erklärst dann solltest du noch dazu schreiben das Dinge in der Realität größer sind als auf den Bildern auf dem Bildschirm.
Kommentar ansehen
02.05.2014 13:33 Uhr von Melmacco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel plastischer ist diese Darstellung: Alle zur Zeit lebenden Menschen auf der Erde ( ca. 7 Milliarden) würden auf der Grundfläche des US-Staates Texas Platz finden. Dabei bewohnen jeweils 5 Personen ein Einfamilienhaus, das auf einem Grundstück von 500 m² steht. Berechnung:
Texas hat rund 700.000 km². Das bedeutet, auf einen km² (= 1.000.000 m²) passen 2000 Häuser. Darin wohnen 10.000 Menschen. Das multipliziert mit der Fläche (700.000 mal 10.000) ergibt 7 Milliarden. Rechnet mal nach!
Kommentar ansehen
03.05.2014 02:10 Uhr von schlammschlacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Agonist:

Es interessiert einen Dreck, was Du bist, denn das Leben hat wie die Wurst zwei Enden: Die Geburt und den Tod.

ALLE anderen Meinungen spiegeln die Hoffnung wider, dass der vermeintlich sinnlose begrenzte Aufenthalt auf der Erde alles sein soll, was dem Menschen bleibt.

Ist schon eine Crux, der Verstand: Wir können mit unserer Intelligenz an und über den Tod denken, aber wollen ihn nicht wahrhaben.

Dabei werden wir einfach nur entstehen und vergehen...

[ nachträglich editiert von schlammschlacht ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?