01.05.14 12:57 Uhr
 2.200
 

USA: Online-Ausstellung mit gruseligen Fotos verlassener Einkaufszentren

In den letzten 40 Jahren haben Städte wie Cleveland, Detroit, Buffalo und Pittsburgh fast 40 Prozent ihrer Bevölkerung verloren.

Zurückgeblieben sind eine Vielzahl immenser und verlassener Baustrukturen, zu denen sogar ganze Einkaufszentren zählen.

Unter dem Künstlernamen Seph Lawless stellt der Fotograf seine gruseligen Werke online auf seiner Facebookseite aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Online, Ausstellung, Einkaufszentrum
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2014 13:07 Uhr von sfmueller27
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Sijamboi

Ich dachte, dass diese Information eigentlich genug sein müsste:

"Unter dem Künstlernamen Seph Lawless stellt der Fotograf seine gruseligen Werke online auf seiner Facebookseite aus."

Wer also die Ausstellung sehen will, kann dies unter https://www.facebook.com/... tun.

Oder einfach die Quelle besuchen.
Kommentar ansehen
01.05.2014 16:33 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mall in der die Verfolgungsjagd der Blues Brothers gedreht wurde, ist 2012 leider abgerissen worden.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.05.2014 18:38 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass, trotzdem.
Kommentar ansehen
01.05.2014 21:53 Uhr von sno0oper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um sowas zu sehen, muss man gar nicht weit reisen, gibts auch hier in Deutschland.

Leerstehende Karstadt/Hertie Gebäude verfallen noch immer in vielen Städten. Das in meiner Stadt wird zum Glück bald abgerissen. (Die Stadt hat die hässliche Waschbetonfassade mit Foto-Leinwänden ´versteckt´. Das Gebäude steht mitten in der Innenstadt)

Fotos: (von der Stadtsparkasse, weil die das Grundstück gekauft hat):
http://mediathek.stadtsparkasse-bocholt.de/...
Kommentar ansehen
01.05.2014 22:55 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist daran gruselig???

Ich finde ein Foto von Oliver Pocher oder die Merkel weitaus gruseliger.
Kommentar ansehen
01.05.2014 22:58 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnulli007:
Genau das habe ich mich gerade auch gefragt!
Wo bitte sind denn da gruselige Fotos?
Das sind schlicht und einfach mehr oder weniger lang leerstehende Gebäude.
Kommentar ansehen
02.05.2014 03:21 Uhr von Zxeera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So gruselig finde ich das gar nicht. Da gibt es gruseligere Dinge.
Kommentar ansehen
28.05.2014 14:20 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"gruselig" war halt der Kunstkniff des Autors, den Artikel reißerischer zu gestalten, als er tatsächlich ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?