01.05.14 12:41 Uhr
 5.123
 

Großbritannien: Junge Frau hat seit fünf Jahren nichts gegessen

Ayllah-Beau Foley hat seit fünf Jahren kein Essen mehr zu sich nehmen können. Sie leidet unter einer Gastroparese, einer seltenen Magenkrankheit.

Die Krankheit trat zum ersten Mal nach einer Indienreise auf.

Die junge Frau erhält ihre Nährstoffe über eine Röhre direkt in ihr Herz. Sie hofft, dass es irgendwann eine Heilung gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Indien, Nahrung, Heilung, Magen
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2014 13:43 Uhr von Paganini
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na, direkt in ihr Herz nicht. Allerdings ist in der Quelle später im Text von der "jugular vein" die Rede, damit ist eine Halsvene gemeint, die das Blut wieder ins Herz transportiert. Von der Quelle ein wenig überdramatisiert mit "direkt ins Herz" dargestellt, aber nicht sehr weit von der Wahrheit entfernt.

Offenbar haben Darmsonden zu Ernährung bei der jungen Frau nichts gebracht.
Kommentar ansehen
01.05.2014 16:09 Uhr von perMagna
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Man hätte auch weniger dramatisch sagen können:
Sie ist auf intravenöse Ernährung angewiesen.
Kommentar ansehen
01.05.2014 19:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Das macht die Frau als Partnerin ideal. Keine Essenseinladungen, kein lästiges Einkaufen ...
Kommentar ansehen
01.05.2014 19:55 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich war anderthalb Jahre auf intravenöse Ernährung angewiesen. Komme ich jetzt auch ins Fernsehen?
Kommentar ansehen
01.05.2014 20:18 Uhr von perMagna
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

Vor allem: jeden Tag 5 Minuten scheißen gespart. Sind ungefähr 150 Stunden.
Kommentar ansehen
01.05.2014 23:46 Uhr von Paganini
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@1973:

Ja, ich, aber dazu müsstest Du doch erst einmal die Geschlossene verlassen dürfen, oder? Was sagt denn Dein Arzt dazu?