01.05.14 09:51 Uhr
 972
 

Fußball: UEFA bestraft Scheich-Klubs wegen Verletzung von Financial Fairplay

Die UEFA hat laut Medienberichten aus England und Frankreich etwa 20 Vereine aufgrund von Verstößen gegen Financial Fairplay bestraft. Unter den bestraften Klubs befinden sich auch Manchester City und Paris St. Germain.

Laut dem "Telegraph" aus England soll es sich bei den Maßnahmen um Strafen aus dem sportlichen und wirtschaftlichen Bereich handeln. So dürfe Manchester City weniger als 25 Spieler für die Champions League nominieren.

Für den französischen Klub Paris St. Germain wurden die finanziellen Möglichkeiten für Gehälter und Transfers begrenzt. Der Klub könne bis kommenden Mittwoch Einspruch einlegen. Sollte der von der UEFA angebotene Vergleich abgelehnt werden, drohen allerdings noch härtere Strafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verletzung, UEFA, Scheich, Fairplay
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare