01.05.14 09:15 Uhr
 767
 

Wien: Sniper verletzt erneut Passanten mit Schusswaffe

Erneut ist in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ein junger Mann von einer Schusswaffe verletzt worden. Das Projektil verletzte ihn stark an der Hand und die Elle des rechten Armes brach. Der Vorfall ereignete sich gegen 0.45 Uhr in der Nacht auf Mittwoch.

Der 22-jährige Verletzte konnte noch zu seiner Freundin, von wo aus der Rettungsdienst gerufen und er ins Krankenhaus gebracht wurde. Zum Tathergang konnte er noch keine Angaben machen, ebenso konnten Ermittler bislang keine Spuren sichern.

Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag vom Samstag lägen laut der Polizei noch nicht vor, obwohl der Tatort nur wenige Gehminuten vom jetzigen Zwischenfall entfernt liegt. Am Samstag wurden drei junge Männer dort ebenfalls angeschossen und mussten im Krankenhaus behandelt werden.


WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Wien, Schusswaffe, Sniper
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2014 09:17 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sniper? na ja
Kommentar ansehen
01.05.2014 09:23 Uhr von Tauphi
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wurde "Heckenschütze" oder "Scharfschütze" aus der deutschen Sprache entfernt oder welchen Grund gibt es, das englische Pendant "Sniper" zu verwenden?

Der Autor darf sich mal bitte zu Tode schämen
Kommentar ansehen
01.05.2014 09:39 Uhr von SilentPain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Habe das auf den ersten Blick mit "Wesley Snipes" verwechselt
Kommentar ansehen
01.05.2014 09:54 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Der Autor hat sich dem Anglizismus aus der Quelle bedient, da sich der vermeintliche Heckenschütze weder in einer Hecke versteckte, sondern auch den Opfern auf offener Strasse begegnete (hat leider nicht mehr in die News gepasst) und auch nicht feststeht, ob es ein Scharfschütze gewesen ist, da die Tatwaffe bis dato unbekannt ist.

Meckerliesen, die an allem was zu stänkern haben, dürfen sich mal bitte zu Tode schämen (vor allem, wenn man selbst noch keine News eingeliefert hat, aber die Klappe bis zum Anschlag aufreisst)

[ nachträglich editiert von Hirnfurz ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 10:33 Uhr von BigWoRm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sniper hört sich gefährlicher an.

muss ja ein ganz gefährlicher schütze sein das er auf die hand zielt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?