30.04.14 19:49 Uhr
 1.161
 

Gefahr durch Bakterien immer größer: Wenn simple Infektionen den Tod bringen

Immer wieder ist zu lesen, dass Bakterien zunehmend Resistenzen gegen gängige Antibiotika entwickeln (ShortNews berichtete). Dass damit auch die Gefahr für uns Menschen größer wird, ist zunächst keine Neuigkeit. Doch die wahre Dimension der Bedrohung für unser Leben kommt erst allmählich ans Licht.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt nun deutlicher als je zuvor. Die Bedrohung durch bakterielle Infektionen könnte dramatische Ausmaße annehmen, so dass Zustände wie vor der Entdeckung von Penicillin entstehen könnten.

Dies kann dazu führen, dass bereits simple Infektionen und kleine Verletzungen, die seit vielen Jahrzehnten gut therapierbar waren, in Zukunft deutlich häufiger tödlich enden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Gefahr, Virus
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2014 20:01 Uhr von Gribbel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Welche bakterien sollen das denn genau sein?
Kommentar ansehen
30.04.2014 20:14 Uhr von Knutscher
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Die meinen Darmbakterien ............

Es gibt eben zuviele Arschkriecher ;-P
Kommentar ansehen
30.04.2014 20:37 Uhr von ms1889
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2014 20:37 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Weil bei jedem kleinen Schluckauf Antibiotika geschluckt werden.
Was ist an ANTI BIO so schwer zu verstehen?
klar dass man dann krank wird...
Kommentar ansehen
30.04.2014 21:01 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte-SSD: Zwingt dich keiner nicht auf Antibiotika zu verzichten. Dem Rest der Menschheit senken sie drastisch Sterblichkeit und Leiden. Und korrekt angewandt, ist das Risiko auf Entwicklung von Resistenzen sehr gering. Aber natürliche Evolution unter Erregern, wird immer zu Resistenzen führen.
Kommentar ansehen
30.04.2014 21:12 Uhr von sfmueller27
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind ja nicht nur die Antibiotika, die Ärzte den Menschen verschreiben. Es sind auch die Antibiotika, die bei der Massentierhaltung eingesetzt werden und über Fleisch (und verunreinigtes Grundwasser), den Weg zum Menschen finden.
Kommentar ansehen
01.05.2014 01:51 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das ist ähnlich wie mit der Rodung der Wälder, jeder weiß, dass es auf lange Sicht schlecht ist, aber kurzfristig bringt der massive Einsatz von Antibiotika die größten Erfolge.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?