30.04.14 18:54 Uhr
 369
 

Ukraine droht Russland: Die Armee ist in "voller Kampfbereitschaft"

Nun rasselt die Ukraine in Richtung Russland mit Säbeln.

Übergangspräsident Alexander Turtschinow sagte in Richtung Moskau: Die Armee sei in "voller Kampfbereitschaft".

Er sagte, ein Kriegszenario sei real und die ukrainischen Streitkräfte müssten sich nun auf einen bewaffneten Konflikt einstellen, falls eine russische Invasion passiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Armee, Ankündigung, Kampfbereitschaft
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2014 18:58 Uhr von yeah87
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Die Ukraine allein würde nach 3 Tagen im Kriegsfall fallen.
Kommentar ansehen
30.04.2014 19:12 Uhr von Darkness2013
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dass die Ukraine weis das die sich komplette Lächerlich machen, die habe keine Chance gegen Russland.
Kommentar ansehen
30.04.2014 19:46 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Naja, mal davon ausgehend, dass die russische Armee komplett desolat ist, und ein guter Teil des russischen Krieggerätes in der Ukraine gebaut wurde, bin ich mir nicht sicher, wer dabei den Kürzen zieht. Natürlich würde Russland die Ukraine durch schiere Masse erdrücken, aber die Ukraine stünde eben auch nicht allein da. Allein die USA haben einen 10 Mal so hohen Militärhaushalt wie Russland, und Russland kann sich den eigenen eigentlich nicht einmal leisten.

Letztendlich geht die militärische Provokation ja nun mal auch von Russland aus. Immerhin zeigen diese an der Grenze extreme Militärpräsenz. Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne, und das die Kriegsrhetorik der Russen Gegenreaktionen hervor ruft, kommt ja nun auch nicht von ungefähr. Hat sie ja keiner genötigt bei jeder Gelegenheit zu erklären, dass sie notfalls in die Ukraine einfallen, wenn sich der Anlass dazu bietet.

Übrigens genau das gleiche in Grün, was benjaminx sagt. Da tun sich beide Seiten nichts. Beide suchen sie nur nach einem Grund.
Kommentar ansehen
30.04.2014 19:52 Uhr von Knutscher
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Heißt also, das demnächst an der Grenze zu Russland in einer heroischen Schlacht, Ukrainische Soldaten angreifende Russische Soldaten töten werden.
Nur werdend das dann wohl eher arme Schweine aus dem Knast in falschen Uniformen sein. Hauptsache der Westen hat dann endlich seinen Grund zum Eingreifen.
Kommentar ansehen
30.04.2014 20:41 Uhr von creek1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alexander Turtschinow hat ja nicht mal seine ukrainischen
Polizeitruppen unter Kontrolle. Er hat die Polizei in der Ostukraine als Volksverräter betitelt nur weil sie ihre Landsleute nicht verdreschen wollten bzw. erschießen.
Beim Militär sehe es genauso aus. Viele würden überlaufen oder eben nichts machen.
Der Westen vergisst immer das viele Ukrainer in Russland Familienangehörige haben oder eben wie auch umgekehrt
Russen in der Ukraine.

[ nachträglich editiert von creek1 ]
Kommentar ansehen
30.04.2014 21:02 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
"Naja, mal davon ausgehend, dass die russische Armee komplett desolat ist"

Das ist übliche Propaganda und ich denke das gleiche wurde damals von der NVA erzählt.
Ist aber normal schließlich soll einem die Angst vor dem Gegner genommen werden was aber tatsächlich zur Selbstüberschätzung führt.

"Allein die USA haben einen 10 Mal so hohen Militärhaushalt wie Russland, und Russland kann sich den eigenen eigentlich nicht einmal leisten."

Willst du mich verarschen? Wie hoch ist die Staatsverschuldung der USA und wie hoch die der Russen?
Die USA schaft das nur weil sie Geld einfach nachdrucken, niemals im Leben erwirtschaften die soviel Geld das sie auf der ganzen Welt Basen unterhalten, die modernste Technik in Massen und dann auch noch in jedem Land was nicht passend ist Geld reinpumpen um sie zu destabilisieren. Vergiss es. In Sachen Militär leben die auf viel zu großen Fuß deswegen brauchen die auch immer wieder neue Kriege um ihren Machteinfluss auszuweiten.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.04.2014 21:43 Uhr von klemmbrett
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da die EU/NATO der Ukraine Rüstungs-, sowie militärische-, wirtchaftliche und finanzielle Hilfe Vertraglich zugesichert hat, kann man erahnen, von wessen Spickzettel hier Tutschirnow abliest.

[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
30.04.2014 22:19 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Russland steht im fall der fälle nicht alleine da , ich denke China wird dann auch mitmischen und die Amis sollten sich zweimal überlegen ob die Russland angreifen sonst ist es ganz schnell aus mit den Amis und wahrscheinlich auch den rest der welt, Ich glaube nicht das Putin jemals angst vor der EU und USA hatte, und auch in zukunft wird sich der Ami schön zurückhalten, das alles ist nur Säbelrasseln jeder weis das es bei einen solchen krieg keinen gewinner geben kann.
Kommentar ansehen
30.04.2014 22:21 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Willst du mich verarschen? Wie hoch ist die Staatsverschuldung der USA und wie hoch die der Russen?"

Ob ich dich verarschen will? Ich kenne dich nicht einmal! Wüsste auch nicht, dass ich dich in irgendeiner Form angesprochen hätte.

Davon ab kannst du Russland und die USA wirtschaftlich überhaupt nicht vergleichen. Da liegen gleich mehrere Welten dazwischen. Das Bruttoinlandsprodukt der USA ist beinahe 15 Mal so hoch wie das der Russen. Die Währung der Russen ist im Vergleich zum US-Dollar quasi nichts Wert, und vor diesem Hintergrund mögen die USA eine durchaus hohe Staatsverschuldung haben, aber sie nehmen eben auch deutlich mehr ein.

Wenn du den USA nun vorwirfst, dass sie Geld nachdrucken wenn sie es brauchen, was natürlich wirtschaftlicher Unsinn ist, wie du wahrscheinlich selbst weist, dann müsste man den Russen wahrscheinlich die gleichen Vorwürfe machen. Oder gibt es dafür irgendwelche Beweise, dafür und dagegen?

Davon ab, dass die russische Armee desolat ist, ist keine Propaganda, sondern Tatsache. Dazu muss man sich alleine den Rosthaufen ansehen, den man allgemein Schwarzmeerflotte nennt. Ist ja nicht so, als ließe sich das nicht mit Bildern belegen. Und da ich selbst lange Zeit vom Fach war, weiß ich auch sehr gut wie es um die Panzer der Russen bestellt ist. Sie haben in jeder Waffengattung ein paar moderne Systeme, aber das gros der Armee ist sowohl unterfinanziert, als auch veraltet. Die Russen wollen seit Jahren ihre Armee modernisieren, aber immer wieder werden Investitionen aufgeschoben, weil es sich einfach nicht finanzieren lässt.

Ich sage nicht, dass die russische Armee nicht gefährlich wäre, allein durch die schiere Masse, aber es gibt einige Armeen weltweit, nicht zuletzt die der USA, die technologisch schon Jahrzehnte voraus sind.
Kommentar ansehen
30.04.2014 22:41 Uhr von creek1
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

Was nutzt dir die beste Waffentechnik, wenn das Bedienpersonal aus Psychopathen besteht die vor lauter Angst ihre eigenen Kameraden abballern wie bei den Amis.
Kommentar ansehen
30.04.2014 22:54 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das dachte sackarschwilli damals auch, den rest kennen wir. ähnlich wird das auch wohl in der ukraine verlaufen.
Kommentar ansehen
30.04.2014 23:18 Uhr von all_in
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@creek1

"Was nutzt dir die beste Waffentechnik, wenn das Bedienpersonal aus Psychopathen besteht die vor lauter Angst ihre eigenen Kameraden abballern wie bei den Amis. "

Im Krieg gegen Georgien hat Russland 3 eigene Flugzeuge vom Himmel geholt. So viel dazu.
Kommentar ansehen
01.05.2014 10:15 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Nato will Krieg mit Russland ??
Wenn ja ,wo laufen denn Vorbereitungen ?? Wo wird die Produktion von Kriegswaffen auf Hochturen gebracht ??
So etwas ließe sich nicht verbergen , Momentan befindet sich z.B. die Bundeswehr gar nicht in der Lage bei einen Kriege mit zu machen.
Anderen Nato Staaten geht es ebenso.
Nichts deutet auf so etwas hin ausser dem Geschwafel einiger Neunmal-Klugen.
Kommentar ansehen
01.05.2014 14:20 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Davon ab kannst du Russland und die USA wirtschaftlich überhaupt nicht vergleichen. Da liegen gleich mehrere Welten dazwischen. "

Eigenartig, du vergleichst doch aber auch und plötzlich sagst du das man das nicht vergleichen kann :) Ja siehste kann man auch nicht vergleichen. Was man vergleichen kann sind die Produkte also wieviel Panzer sich gegenüberstehen.

"Wenn du den USA nun vorwirfst, dass sie Geld nachdrucken wenn sie es brauchen, was natürlich wirtschaftlicher Unsinn ist, wie du wahrscheinlich selbst weist, dann müsste man den Russen wahrscheinlich die gleichen Vorwürfe machen. Oder gibt es dafür irgendwelche Beweise, dafür und dagegen?"

Na das erklär mir mal, also wenn die Schulden nie getilgt werden und immer wieder neue Kredite aufgenommen werden, die höher als die Altschulden sind, aufgenommen werden wie verhält sich das mit dem Geld, wird es weniger oder wird es mehr? Aha, es wird mehr. Da brauch man keine 8 Klassen zu haben um das zu begreifen.
Was die Russen machen und in wiefern die ihre Geldschöpfung privatisiert haben weiß ich nicht, spielt auch keine Rolle, mir gings nur darum das du Behauptungen in den Raum wirfst und so tust als wenn die Amis die Krone der Schöpfung wären.

"Die Währung der Russen ist im Vergleich zum US-Dollar quasi nichts Wert, und vor diesem Hintergrund mögen die USA eine durchaus hohe Staatsverschuldung haben, aber sie nehmen eben auch deutlich mehr ein."

Der Wert eine Landeswährung spielt keine Rolle wenn ich über (wertvolle) Produkte (Güter oder Rohstoffe) verfüge die mir die nötigen Devisen in die Kasse spülen mit denen ich Rohstoffe/Güter aufkaufen kann über die man im Land nicht verfügt oder herstellen kann. In dem Falle ist Geld (also die Landeswährung) nicht mehr als eine Essenmarke die ihren Wert innerhalb des Landes behält solange man dafür sorgt das es genügend Produkte dafür zu kaufen bekommt.
Erinner dich an die DDR, Preise innerhalb der DDR waren stabil egal ob der Kurs jetzt 1:7 oder 1:15 zur DM war.

Und was du zur Einnahme der USA schreibst, nun was sie einnehmen reicht wohl aber anscheinend nicht aus sonst würden sie Staatsschulden abbauen.

"Davon ab, dass die russische Armee desolat ist, ist keine Propaganda, sondern Tatsache. Dazu muss man sich alleine den Rosthaufen ansehen, den man allgemein Schwarzmeerflotte nennt. Ist ja nicht so, als ließe sich das nicht mit Bildern belegen. Und da ich selbst lange Zeit vom Fach war, weiß ich auch sehr gut wie es um die Panzer der Russen bestellt ist. Sie haben in jeder Waffengattung ein paar moderne Systeme, aber das gros der Armee ist sowohl unterfinanziert, als auch veraltet. Die Russen wollen seit Jahren ihre Armee modernisieren, aber immer wieder werden Investitionen aufgeschoben, weil es sich einfach nicht finanzieren lässt."

Das sagt nichts aus. Wir wissen doch das es davor ein Wettrüsten gab und vorher quasi Russland eine Armee mit einem Land war. Sie haben eben das was sie nicht mehr brauchen eben vergammeln lassen. Daraus zu schließen das die gesamte Armee so aussieht ist ein Fehler bzw. halte ich das für einen Fehler.

Aber ist auch egal, nur ein Idiot beginnt einen Krieg mit Russland und nur ein König der Idioten beginnt einen Krieg mit Russland wenn das Schlachtfeld genau vor der Haustür sich befindet.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?