30.04.14 12:24 Uhr
 308
 

"Rehype.it": Plattform verkauft gescheiterte Geschäftsideen von Start-Ups

Viele Start-Up-Firmen starteten vielversprechend, scheiterten jedoch am Markt und sind wieder in die Vergessenheit geraten.

Auf der Plattform "Rehype.it" kann man aufgegebene Ideen kaufen und neue Internetprojekte starten, denn oft lag das Scheitern nicht an der Idee an sich.

"Man muss sich anschauen, warum sie gescheitert sind. Das wird bei uns ja auch angegeben. In den meisten Fällen hat das Scheitern nichts mit der Idee an sich zu tun", so die Initiatorin Katharina Lewald.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Plattform, Start-Up
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2014 13:21 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja, manchmal scheitert eine sehr gute Idee an kleinen Dinge, z. B. am Geld

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?