30.04.14 12:17 Uhr
 413
 

"Engel mit den Eisaugen": Amanda Knox soll wegen Geld und nicht wegen Sex zugestochen haben

Die Richter eines Berufungsgerichts in Florenz in Italien haben nun den erneuten Schuldspruch gegen die Amerikanerin Amanda Knox (26) begründet. Sie soll im November 2007 gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Raffaele Sollecito (30) die britische Studentin Meredith Kercher erstochen haben.

Demnach soll es bei der Tat um Geld gegangen sein, Kercher soll Knox angeblich Geld gestohlen haben. Vorher war man von sexuellen Motiven ausgegangen, dies ist aber nun nicht mehr plausibel.

Knox wurde im Dezember 2009 zu einer langen Haftstrafe verurteilt, im Dezember 2011 wurde dieses Urteil in der nächsten Instanz aber wieder aufgehoben und Knox wurde freigesprochen. Im letzten Jahr wurde aber auch der Freispruch wegen "Mängel und Widersprüchen" wieder aufgehoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Geld, Engel, Amanda Knox
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?