30.04.14 10:09 Uhr
 408
 

Ägypten: Nach 683 Todesurteilen - Frank-Walter Steinmeier fordert Aufhebung der Urteile

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den ägyptischen Botschafter Mohammed Higazy einbestellt. Grund sind die Todesurteile gegen insgesamt 683 Mitglieder der Muslimbruderschaft in Ägypten.

Steinmeier äußerte bereits am vergangenen Montag, dass die Todesurteile alles verhöhnen würden, was unter Rechtsstaatlichkeit zu verstehen sei. Mit diesen Urteilen würden die ägyptischen Behörden das Risiko einer erneuten Destabilisierung des Landes eingehen, so Steinmeier weiter.

Die Todesurteile gegen die Muslimbrüder wurden am vergangenen Montag gefällt. Von der Staatsanwaltschaft wurde den Muslimbrüdern vorgeworfen, bei den tödlichen Unruhen vom 14. August des letzten Jahres teilgenommen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frank-Walter Steinmeier, Todesurteil, Aufhebung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"
Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2014 11:18 Uhr von maxi91
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
was geht uns das an?
Kommentar ansehen
30.04.2014 11:28 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bekanntlich gibt es ja einen Blauen Nil, Weißen Nil und nun noch einen Roten Nil
Kommentar ansehen
30.04.2014 12:06 Uhr von Klugbeutel
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat denn dieses Stück Scheiße da zu Fordern? Das ist eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines fremden Staates, und auch noch eine Einmischung der Politik in die Justiz.
Kommentar ansehen
30.04.2014 12:53 Uhr von yeah87
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Du Spacku halt endkich mak die Fre..e du bist son geistiger Ami überall einmischen und auf recht und Freiheit hüter machen aber es selber gerne regelmäßig vergessen
Kommentar ansehen
30.04.2014 13:24 Uhr von ShortNLeser
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier wurden nicht politische Gegner mit der Todesstrafe aus dem Weg geschafft, sondern Mörder verurteilt.

Bitte nicht verwechseln.
Kommentar ansehen
30.04.2014 14:13 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ShortNLeser

eigentlich bist du es, der da was verwechselt. aber macht dir nichts draus, die ägyptische "justiz" ist nicht besser, sonst sässe al-sisi schon längst auf der anklagebank.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"
Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?