30.04.14 10:01 Uhr
 483
 

Alstom lehnt Siemens-Angebot ab - es sei "zu kompliziert"

Während der Siemens-Aufsichtsrat dem Vorstand grünes Licht zu einem Angebot zur Alstom-Übernahme gab (ShortNews berichtete), favorisiert der Alstom-Konzern selbst General Electric. Der Verwaltungsrat sprach sich dafür aus, das zehn Milliarden Euro hohe Angebot aus den USA anzunehmen.

Es könnte allerdings einen Monat dauern, bis unabhängige Fachkräfte das GE-Angebot geprüft haben. Siemens machte zur Bedingung, dass es Einblick in Alstoms Bücher bekomme und Managementinterviews machen dürfe. Alstom hält die Siemens-Offerte für "zu kompliziert".

Die Franzosen sind der Meinung, dass die Produktpaletten beider Konzerne sich zu stark ähneln. In den vergangenen Wochen verhandelte Alstom heimlich mit GE. Das stieß auf massive Verärgerung der Pariser Regierung. Sie bevorzugt eher den Spartentausch mit Siemens.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Angebot, Siemens
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?