29.04.14 18:19 Uhr
 1.978
 

Scientology: Das steckt tatsächlich hinter ihrer verlautbarten Expansion

Die Scientology-Sekte behauptet stets, dass ihre Expansion sich an 11.000 Organisationen, Missionen und "zugehörigen Gruppen" ablesen lässt. Neueste Zahlen aus einem internen Scientology-Dokument, strafen dieser Behauptung Lügen.

Nach vier Wochen des Spiels "Books Make Booms", bei dem Anhänger Bücher und Materialien verkaufen und die Besten dafür am Ende geehrt werden, lässt sich erkennen, dass sich weniger als 100 Missionen daran aktiv beteiligen.

Werden diese knapp 100 Missionen zu den vorhandenen 150 Organisationen addiert, ergibt das weltweit rund 250 Scientology-Einrichtungen - weit entfernt von den behaupteten 11.000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Sekte, Expansion, Einrichtung
Quelle: www.mikerindersblog.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 18:22 Uhr von Rainer1962
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst eine sind schon zwei Zuviel.
Kommentar ansehen
29.04.2014 19:02 Uhr von Rainer1962
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
dasd500
Was meinst Du denn damit? Daß ich Scheiße(SCI) tollerieren soll weil es hier schon Scheiße(Katholische Kirche) gibt?
Kommentar ansehen
29.04.2014 19:10 Uhr von HamburgerJung200
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
The Show must go on.......wer von den folgsamen Mitgliedern würde sonst noch einen Cent bezahlen? Die auf lügen aufgebaute Organisation, hat keine andere Wahl.

Man muss ja zeigen wie erfolgreich man doch ist. Leider sieht die Wahrheit ganz anders aus.

Was den Mitgliedern so erzählt wird auf den berühmten 4 Std "Wir expandieren" Events kann man im unteren Video genau sehen und hören, wenn man englisch kann.

Keiner von denen die da sitzen zweifeln an dem was gesagt wird, jeder denkt sich wahrscheinlich..... " Ist eh auf der anderen Seite des Planeten, und die europäischen Scientologen denken...." Ist eh in den anderen Ländern", und so belügt man sich dann selbst, ohne es nachforschen zu können oder zu wollen. Es gebe ja noch Internet, aber das ist Tabù und kostet zuviel ärger beim nächsten Security-Check.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.04.2014 19:13 Uhr von Rainer1962
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@dasd500
"einen großen menschen erkennt man an seinen feinden einen kleinen an seinen freunden"

Dann war also A.H. für Dich der Größte?
Kommentar ansehen
29.04.2014 21:18 Uhr von hede74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@dasd500

Das übliche wirre Sektengebrabbel, das natürlich nichts mit der News zu tun hat und nur ein lächerlicher Versuch ist, von den erwiesenen Lügen deiner Sekte abzulenken.

Wobei dieses Gebrabbel noch wirrer ist, als das der üblichen Sekten-Accounts, ich tippe mal auf goodboyfromgermany.

Und SN, bitte sperrt ihn nicht wieder, nichts warnt besser von den Schäden, die die Gehirnwäsche von Scientology veruracht, als seine wirren, völlig sinnlosen Kommentare, die nichts der Meldung zu tun haben.
Kommentar ansehen
30.04.2014 10:26 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@dasd500 - was bist Du nur für ein "seltsamer vor sich hinbrabbelnder Zeitgenosse"?

Willst Du auch etwas der Allgemeinheit erzählen?
Kommentar ansehen
30.04.2014 15:41 Uhr von Anna57
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wer beim US-Super Bowl eine Anzeige platzieren kann, dem wird es kaum schlecht gehen. Früher hat es das bei den Scientologen jedenfalls nicht gegeben.
Kommentar ansehen
30.04.2014 16:54 Uhr von Kostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es ein Unding, dass man die katholische Kriche mit der Scientology vergleicht. Die katolische Kriche gibt es seit Jahrhunderten, sie hat Fehler gemacht und wird zu unrecht schlecht geredet. Die Hexenverfolgungen gingen mal von der Kirche aus. Die Theorien dafür waren nicht dumm und wären auch heute noch gefährlich. Die Hexenverfolgung fand aber außerhalb des Wirkbereiches der Kirche statt, ist ausgeufert und die Kirche war bemüht dies einzudämmen indem sie die Kontrolle darüber übernahm.

Der Bau des St. Peters Dom führte zum Dreizigjährigen Krieg. Die Scientology weiß das und will die ganze Welt mit solche Bauprojekte zupflastern. In der katholischen Kirche kann man anonym eine Beichte ablegen. Bei Scientology verwendet man Lügendetektoren dafür. Scientology sieht sich nicht als Konkurrent zur katholische Kirche. Sie behauptet die erste Ideologie zu sein, die alles richtig macht. Unsere Gesellschaft ist auch ohne Scientology in Ordnung. Die steuern nur ihres noch dazu bei.

Immer wieder höre ich, dass die Leute selbst schuld sind, wenn sie dort ein Opfer werden. Dann müssten auch vergewaltigte Frauen und überfallene Renter an ihrem Leid schuld sein. Scientology überrumpelt und täuscht die Menschen, erpresst sie moralisch. Es reicht aber aus, dass die behaupten die Welt damit retten zu wollen und es wird darüber debattiert, ob die kriminell sind. Scientology erfindet Fakten, so wie sie die gerade brauchen und verhöhen ihre Opfer.
Ehrliche Verbrecher werden dagegen gleich verurteilt.
Kommentar ansehen
01.05.2014 04:32 Uhr von COB-Vyrus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, böser XLY,

davon auszugehen, es gäbe 11000 Kirchen, Missionen, u.s.w., ist doch auch eine Art von Glauben! :)

Robin Boeck und Gang sind absolut im Recht! ;)
Kommentar ansehen
01.05.2014 04:32 Uhr von COB-Vyrus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...wurde 2x gesendet...

Ich nutze den Platz, um zu sagen, dass Scientology Dreck ist !!!!

Ignorieren, davon fernhalten, und Alles geht seinen Gang!


Ciao

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
01.05.2014 10:44 Uhr von Cleary
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Immer wieder interessant, wie hier die News benutz werden, um Scientology zu "vermiesen" ... alleine diese "recherchierte" Geschichte ... es wurde doch die BESTEN Gruppen genannt. Das bedeutet also nicht, dass es nicht noch mehr geben könnte, oder? Meinungsfreiheit ist Meinungsfreiheit, aber bitte dann doch bei den Fakten bleiben, vielleicht einfach mal auf scientology-fakten.de gehen, da gibt es mehr davon ;)
Kommentar ansehen
01.05.2014 13:11 Uhr von mammamia
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Aepfel und Birnen werden da wieder kräftig durchgeschüttelt...wer sich das Originaldoku anschaut sieht, dass dort viel mehr Gruppen gelistet sind, und Rinder etwas hineininterprätiert um seine Kampagne zu unterstützen.
Es ist an der Zeit, dass die Diskussion um Scientology von neutralen Stellen geführt wird, die nicht ihre eigenen Ziele damit pushen.
Kommentar ansehen
08.05.2014 01:43 Uhr von Brem
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Kostello, wenn du denkst die kath. Kirche hätte nur Fehler gemacht und damit wäre das erledigt, dann liegst du falsch.

Ich verachte scn und deren Mittel, aber gegen das was die Kirche über Jahrhunderte verbrochen hat kommen sie bei weitem nicht ran. So viel Leid, Tod und Folter die von der kath. Kirche verbrochen hat, das kann scn nie nachmachen. Dafür sind sie, wie so oft hier von den Besserwissern geschrieben wird, einfach zu klein, zu mickrig, zu unbedeutend.

Mir ist auch schleierhaft wie man der einen Kirche so unglaubliche Fehler die Millionen Menschenleben gekostet haben einfach als Fehler zu bezeichnen. Sorry, aber hier stimmen schlicht die Relationen nicht!
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:00 Uhr von Anna57
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
In Nepal soll es jetzt einen Hubbards-Peak geben. Dort wurde ein neues Narconon-Zentrum eröffnet. Und letzten Oktober hat der erste pakistanische Scientologe eine Auszeichnung erhalten. Also ich finde das schon beeindruckend, dass es immer mehr Anhänger in Asien gibt.
Kommentar ansehen
11.07.2014 01:26 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brem,
mit derselben Argumentation kann man auch fordern, daß "die Demokratie" abgeschafft wird, schließlich werden seit Jahrtausenden von Demokraten schlimme Fehler gemacht.
Die Kirche ist eine sehr alte, große, weltumspannende Institution, in deren Namen -wie im Namen der Demokratie- viele Fehler gemacht wurden, aber das bedeutet nicht, daß diese Fehler heute noch relevant sind oder daß diese Fehler alles Gute aufwiegen bzw. sinnlos werden lassen.

Wenn ich über Demokratie diaskutiere, hat es wenig Sinn, mit den Fehlern der Römer zu argumentieren, und genauso sinnlos ist es, in puncto Kirche mit irgendwelchen jahrhundertealten Kamellen zu argumentieren.

Und, by the way: Leute wie Mao und Stalin waren erklärte Atheisten, und beide hatten kein großes Problem damit, innerhalb weniger Jahre ungefähr so viele Menschen zu töten wie die Kirche innerhalb von 2000 Jahren.
Oder, konkret gesagt: Hitler beispielsweise hat mehr Tote innerhalb von 12 Jahren auf dem Gewissen, als die Kirche insgesamt in der Zeit ihres Bestehens (2000 Jahre) zu verantworten hat- nur, um mal eine Relation herzusstellen.
Und die Nazis waren es auch. die die Opferzahlen so starkl übertrieben haben, um Stimmung gegen die Kirche zu machen...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?