29.04.14 17:35 Uhr
 233
 

Vorausgefüllte Steuererklärung erspart weder Mühe noch Zeit

Seit einem Monat gibt es eine bereits vorausgefüllte Steuererklärung, die es den Steuerzahlern erleichtern soll, diese abzugeben.

Doch diese vom elektronischen Finanzamt "ElsterOnline" versprochene Erleichterung, ist keine.

Nach wie vor muss der Bürger einiges ausfüllen: "Für die Bürger wird es erst mal nicht viel leichter, höchstens fürs Finanzamt", fasst Christina Georgiadis, Sprecherin der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH) zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zeit, Finanzamt, Steuererklärung, Mühe
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 18:24 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man, so wie ich, eigentlich jedes Jahr so ziemlich die selbe Erklärung abgeben muss (nur die Beträge ändern sich ein wenig) ist es schon eine Erleichterung wenn man nicht ständig durch das ganze Formular blättern muss, sondern immer mit ´weiter´ zum nächsten Eintrag kommt und da eben den Betrag anpasst.
Sonderausgaben kommen ebenso selten vor wie Sondereinnahmn. ;-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?